Zeigt den Kindern Eure Höfe!

Dass Kühe nicht lila sind, wissen unsere Kinder hier auf dem Land! Aber, wie die Milch in die Flasche kommt, wie Butter gemacht wird, Sahne oder Quark und Joghurt, das ist für Kinder eine spannende Geschichte. Und dann dürfen sie auch noch die leckeren Milchprodukte probieren!

Blicke mit Johanna auf Hofheld Hinter die Kulissen der jungen LandFrauen.

Blicke mit Johanna auf Hofheld Hinter die Kulissen der jungen LandFrauen.

All das und noch viel mehr konnten Kinder mit ihren Eltern, Großeltern Paten oder anderen Verwandten bei der Ferienspaßaktion der jungen LandFrauen Wilstedt erleben. Sie konnten sich auf dem Futtertisch genau anschauen, was eine Kuh frisst und was die Kuh den lieben langen Tag so macht.

Jedes Kind darf einmal Probemelken.

Jedes Kind darf einmal Probemelken. Jetzt wissen sie ja, dass woher die Milch kommt. Quelle: Bäsmann

Sie durften an einem Gummieuter selber einmal versuchen, mit der Hand zu melken und dann zuschauen, wie es heutzutage in einem modernen Melkstand zugeht. Auf dem Freesenhoff in Wilstedt, haben wir einiges für den Nachmittag vorbereitet. Ich, unterstützt von kundigen Helfern, habe wissensdurstige Kinder über den Hof und in die Ställe geführt. Das da Fragen kamen wie „Kommt da Pippi raus?“ (Der Finger zeigte auf das Euter) war mir leider nicht neu und zeigte einmal mehr das wir solche Tage öfter machen sollten. Öffentlichkeitsarbeit in der Landwirtschaft wird immer wichtiger und ist auch ein großes Thema für die LandFrauen. Zum Abschluss ging es auf die Strohburg und gab leckeren Kakao und Pudding von der Molkerei.

 

Kindern und Eltern werden sich noch lange an den Tag erinnern. Vor allem weil sie immer wieder Stroh in den Jacken- und Hosentaschen finden werden.

Kindern und Eltern werden sich noch lange an den Tag erinnern. Vor allem weil sie immer wieder Stroh in den Jacken- und Hosentaschen finden werden. Quelle: Bäsmann

So ein abwechslungsreicher Nachmittag bleibt allen bestimmt lange in Erinnerung. Vor allem den Erwachsenen, die das Stroh bestimmt noch lange in ihren Autos mit sich rumfahren werden, was die Kinder in ihren Hosentaschen und Haaren mitgenommen haben.
Ich kann nur jedem empfehlen, macht es uns nach, es tut nicht weh!
Bis demnächst,

Eure Johanna!

Mehr aus dem Leben von Johanna erfährst Du hier.

>> Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden! <<

Schreibe einen Kommentar