• Home
  • /
  • Allgemein
  • /
  • Fräulein Deere: Die Weidesaison ist eröffnet
Frühling = Weideaustrieb. Jedenfalls bei Fräulein Deere auf dem Hof. Wie sie den Weidegang ihrer Damen managt und welche Aufgaben es vor dem Austrieb zu erledigen gab, erklärt sie Dir hier.

Fräulein Deere: Die Weidesaison ist eröffnet

Frühling = Weideaustrieb. Jedenfalls bei Fräulein Deere auf dem Hof. Wie sie den Weidegang ihrer Damen managt und welche Aufgaben es vor dem Austrieb zu erledigen gab, erklärt sie Dir hier.

Biolandwirtin Julia alias Fräulein Deere aus Bayern.

Biolandwirtin Julia alias Fräulein Deere aus Bayern.

Hallo meine Lieben,

endlich zieht der Frühling bei uns ein. Das heisst für uns, dass der Weideaustrieb unserer Kühe ansteht. Unesre Damen haben je nach Wetter zwischen sechs und neun Monate Zugang zu ihrer Weide. Bei uns am Betrieb stehen den Milchkühen während der ganzen Weidesaison circa vier Hektar Kurzrasenweide zur Verfügung. Wir teilen sie nicht in Portionen auf, sondern stellen den Tieren die komplette Fläche auf einmal zur Verfügung. Unsere Kühe können während der Weidesaison 24 Stunden lang – ausgenommen der Melkzeit – entscheiden, ob sie sich im Stall/ Fressbereich, in der Tiefstreuliegefläche oder auf der Weide aufhalten.

Töchterchen Laura hilft ihrer Mama Fräulein Deere fleißig beim Zaunbau. Foto: privat

Töchterchen Laura hilft ihrer Mama Fräulein Deere fleißig beim Zaunbau. Foto: privat

Bevor der Weideaustrieb stattfinden kann, wird der Zaun hergerichtet und die Grasfläche abgeschleppt. Sobald unsere Damen das mitbekommen, wissen sie schon, dass es bald rausgeht und werden dementsprechend unruhiger. Normalerweise laden wir zum Weideaustrieb Freunde und Bekannte ein was heuer aber nicht möglich war. Trotzalledem war es ein total schönes Erlebnis – schaut selber wie die Kühe sich freuen.

Bis bald,

Eure Fräulein Deere

 

Instagram-LogoFolge uns auch auf Instagram und werde Teil der Hofheld-Community!

Schreibe einen Kommentar