Der Boden ist für Landwirte besonders wichtig. Deshalb sollte er im Winter mit einer Zwischenfurcht geschützt werden. Welche Vorteile Zwischenfrüchte mit sich bringen, erklärt Dir Fräulein Deere hier.

Vorteile von Zwischenfrüchten

Der Boden ist für Landwirte besonders wichtig. Deshalb sollte er im Winter mit einer Zwischenfurcht geschützt werden. Welche Vorteile sie mit sich bringen, erklärt Dir Fräulein Deere hier.

Biolandwirtin Julia alias Fräulein Deere aus Bayern.

Biolandwirtin Julia alias Fräulein Deere aus Bayern.

Hallo meine Lieben,

letzte Woche war Weltbodentag. Der Boden ist für uns Landwirte die Grundlage unseres Arbeitens. Ohne Boden kann keine Tierhaltung betrieben werden oder Ackerbau/Grünland bewirtschaftet werden. Für mich gehört deshalb neben einer guten/weiten Fruchtfolge auch eine passende Zwischenfrucht, beziehungsweise Zwischenfruchtmischung.

Der Boden ist für Landwirte besonders wichtig. Deshalb sollte er im Winter mit einer Zwischenfurcht geschützt werden. Welche Vorteile Zwischenfrüchte mit sich bringen, erklärt Dir Fräulein Deere hier.

Zwischenfrüchte helfen, Unkräuter zu unterdrücken. Foto: privat

Warum das so ist? Der Anbau von Zwischenfrüchten hat, aus meiner Sicht mehrere Vorteile. So bringt man mit einer Zwischenfrucht, im Gegensatz zum blanken Acker, die Nährstoffe im Boden leichter über den Winter. Außerdem schützt der Anbau den Boden zum großen Teil vor Wind und Wassererosion und sorgt durch die Schattengare vor dem Austrocknen. Besonders in trockenen Jahren ist dies von großer Bedeutung.

Der Boden ist für Landwirte besonders wichtig. Deshalb sollte er im Winter mit einer Zwischenfurcht geschützt werden. Welche Vorteile Zwischenfrüchte mit sich bringen, erklärt Dir Fräulein Deere hier.

Die Zwischenfrucht schützt den Boden vor Erosionen. Foto: privat

Da der Pflanzenschutzmitteleinsatz immer weiter zurückgefahren wird, helfen Zwischenfrüchte nicht nur den biologisch wirtschaftenden Landwirten bei der Unkrautunterdrückung. Gleichzeitig wird durch die Nutzung von Zwischenfrüchten der Boden gelockert – am besten baut man eine Mischung mit verschiedenen Wurzellängen an – und der Humus aufgebaut, insofern man die Zwischenfrucht am Acker lässt.

Der Boden ist für Landwirte besonders wichtig. Deshalb sollte er im Winter mit einer Zwischenfurcht geschützt werden. Welche Vorteile Zwischenfrüchte mit sich bringen, erklärt Dir Fräulein Deere hier.

Eine Zwischenfurchtmischung mit verschiedenen Wurzellängen ist besonders gut. Foto: privat

Wir in unserem Betrieb nutzen vor dem Maisanbau eine spezielle Mischung, die die Mykorrhizierung durch die Zusammenstellung der Pflanzenarten im Boden fördert. Meiner Meinung nach ist auch die Schönheit und das Aufwerten des Landschaftsbildes sowie der Fakt, dass die Flächen als Insekten und Wildfutter dienen, nicht zu unterschätzen.

Der Boden ist für Landwirte besonders wichtig. Deshalb sollte er im Winter mit einer Zwischenfurcht geschützt werden. Welche Vorteile Zwischenfrüchte mit sich bringen, erklärt Dir Fräulein Deere hier.

Auch den Insekten kommt die Zwischenfrucht zu Gute. Foto: privat

Baut Ihr auf euren Betrieben Zwischenfrüchte an? Wenn ja welche und warum habt ihr euch für diese entschieden?

Bis bald,

Eure Fräulein Deere

Instagram-LogoFolge uns auch auf Instagram und werde Teil der Hofheld-Community!

Schreibe einen Kommentar