Geiler Bulle oder blöde Kuh? Mit der App Tudder können Landwirte in Großbritannien nach Tinder-Art geeignete Paarungen für ihre Rinder klar machen.

Tudder: das Tinder für Rinder

Geiler Bulle oder blöde Kuh? Mit der App Tudder können Landwirte in Großbritannien nach Tinder-Art geeignete Paarungen für ihre Rinder klar machen.

In der Landwirtschaft ist es ja nicht immer so einfach, den passenden Partner zu finden. Das gilt nicht nur für die Zweibeiner, sondern auch für Vierbeiner: die Züchtung von Rindern ist ja mitunter auch mal kompliziert. Aber Rettung naht (jedenfalls für Landwirte in Großbritannien): die App Tudder –  lustige Wortneuschöpfung mit dem T von Tinder und dem englischen Wort für Euter – soll laut Anbieter Hectare Agritech Limited helfen, den komplizierten Zuchtvorgang zu vereinfachen.

Tudder ist die neue Dating-App für Rinder. Foto: Screenshot iTunes

Landwirte legen hierfür für ihre Tiere ein Profil an. Da geben sie dann Daten an wie Alter, Wohnort, Fruchtbarkeit und den errechneten Marktwert des Nachwuchses. Und dann spielen sie Amor. Nach gewohnter Tinder-Manier wählen sie zuerst, ob sie nach Männchen oder Weibchen suchen und wischen dann je nach Interesse nach rechts und links. Wer nach rechts wischt, wird auf eine Website weitergeleitet, auf der man dann direkt mit dem Anbieter Kontakt aufnehmen kann.

Bisher haben übrigens schon 42.000 Landwirte Profile für ihre Kühe und Bullen angelegt. Möglich sei dieses Prinzip laut Anbieter auch für weitere Tierarten wie z.B. Schafe. Wir sind jedenfalls gespannt, wie sich das ganze weiterentwickelt. Und wer weiß: vielleicht gibt’s ja auch bald bei uns eine Paarungs-App für Rinder. Die könnte ja dann Teuter heißen.

PS: Wer neugierig geworden ist und mal reinschauen will – hier gibt’s die kostenlose App:

Schreibe einen Kommentar