Alle 14 Tage kommt der Tierarzt auf Felix' Hof, um seine Kühe zu untersuchen. Warum, was der Viehdoktor dabei genau macht und wie das abläuft, erzählt Dier der Milchviehhalter hier im Blog.

Der Frauenarzt für Kühe

Alle 14 Tage kommt der Tierarzt auf Felix‘ Hof, um seine Kühe zu untersuchen. Warum, was der Viehdoktor dabei genau macht und wie das abläuft, erzählt Dier der Milchviehhalter hier im Blog.

Blogger-Porträt-Felix-Schwenk

Milchviehhalter Felix aus Baden-Württemberg.

Hallo liebe Hofhelden,

unsere 280 Frauen im Stall brauchen natürlich auch ab und zu ärztliche Betreuung. Deshalb kommt circa alle zwei Wochen der Tierarzt auf unserem Betrieb vorbei. Dabei werden alle Kühe auf Trächtigkeit untersucht, die den 32. Besamungstag hinter sich haben. Für die Untersuchung tastet der Tierarzt über den After der Kuh die Gebärmutter und die Eierstöcke mit der Hand ab. Sollte die Kuh trächtig sein, ist alles in Ordnung. Ist die Kuh allerdings nicht trächtig, werden die folgenden Punkte untersucht:

  • Hat die Kuh Zysten
  • Ist die Gebärmutter entzündet
  • Sind die Eierstöcke der Kuh in Ordnung
Alle 14 Tage kommt der Tierarzt auf Felix' Hof, um seine Kühe zu untersuchen. Warum, was der Viehdoktor dabei genau macht und wie das abläuft, erzählt Dier der Milchviehhalter hier im Blog.

Seinen Mädels soll es an nichts fehlen, daher lässt Felix sie regelmäßig vom Tierarzt untersuchen. Foto: Schwenk

Das passiert bei einer Zyste oder einer Entzüdung

Wird bei der Untersuchung festgestellt, dass die Kuh eine Zyste hat oder unter einer Entzündung der Gebärmutter leidet, erfolgt eine individuelle medikamentöse Behandlung mit dem Ziel, das jeweilige Leiden zu beseitigen. Sollte die Kuh trotzdem innerhalb der kommenden 14 Tagen nicht in die Brunst kommen erfolgt eine weitere Untersuchung durch den Tierarzt. Findet jedoch eine Brunst statt wird die Kuh von uns künstlich besamt.

Sind die Eierstöcke der Kuh gesund?

Ein weiterer möglicher Fall, der vom Tierarzt festgestellt werden kann, ist eine zu geringe Größe oder Funktion der Eierstöcke. Hier unterstützen wir die Kuh durch die Zufuhr von Vitaminen und Spurenelementen. Genau wie bei den ersten beiden Fällen erfolgt dann entweder die Besamung der Kuh innerhalb der kommenden 14 Tage oder es erfolgt einer weitere Untersuchung durch den Tierarzt.

Alle 14 Tage kommt der Tierarzt auf Felix' Hof, um seine Kühe zu untersuchen. Warum, was der Viehdoktor dabei genau macht und wie das abläuft, erzählt Dier der Milchviehhalter hier im Blog.

Der Tierarzt führt die Untersuchung rektal per Hand durch. Foto: Schwenk

Weitere Untersuchungen

Außerdem untersuchen wir an diesem Tag noch alle Kühe, deren Abkalbungen länger als 20 Tage her sind. Hier ist es wichtig, dass sich die Gebärmutter der Kühe zurückgebildet hat und dass keine Entzündungen vorliegen. Denn wenn alles in Ordnung ist liegen der nachfolgenden Brunst und einer erneuten Besamung nichts im Wege

Bis bald,

Euer Felix

Instagram-LogoFolge uns auch auf Instagram und werde Teil der Hofheld-Community!

Schreibe einen Kommentar