Wie schützen Schäfer ihre Schafe eigentlich vor zu viel Sonne? Und wie sorgen sie dafür, dass ihre Tiere genug Wasser bekommen? Das und mehr erklärt Dir Hofheld-Bloggerin Brina.

Sommer, Sonne, Schafe

Wie schützen Schäfer ihre Schafe eigentlich vor zu viel Sonne? Und wie sorgen sie dafür, dass ihre Tiere genug Wasser bekommen? Das und mehr erklärt Dir Hofheld-Bloggerin Brina.

Brina berichtet über ihre Ausbildung und ihr Leben in der elterlichen Schäferei.

Brina berichtet über ihre Ausbildung und ihr Leben in der elterlichen Schäferei.

Hallo Hofhelden,

Anfang letzter Woche war es ziemlich heiß, findet ihr nicht auch? In vielen Regionen hatte es vorletztes Wochenende ziemlich gewittert und sehr stark geregnet, das war bei uns nicht der Fall …

Die Hitze macht nicht nur uns Menschen zu schaffen, sondern auch sehr vielen Tieren. Unsere Schafe haben das Glück, dass sie nur wenig Wolle haben, die sie vor einem Sonnenbrand schützt, aber auch nicht aufheizt.

Das Beste, was wir unseren Tieren in solchen Situationen bieten können ist, dass war ihnen genug Wasser zur Verfügung stellen und dafür zu sorgen, dass sie schattige Plätzchen finden.

Wollen sich die Schafe bei Hitze überhaupt bewegen?

Schafe sind im Sommer und auch im Frühling, wenn es schlagartig so warm wird, oft nur wenig motiviert sich zu bewegen. Das ist natürlich auch verständlich.

Da Schafe an heißen Sommertagen schwer zu hüten sind – schon das Treiben zu einem Bach ist sehr mühsam – zäunen wir sie meist in großen Pferchen ein. Damit sie genug Wasser bekommen zäunen wir meist den Teil eines Bachs mit ein. Dann ist der Weg zum Wasser nicht so weit. Ist dies nicht möglich, ziehen wir Morgens und Abends mit ihnen an einen Bach. Zum Glück ist meistens ein Bachlauf in der Nähe ist.

Die meisten Schäfer, mit kleineren Herden stellen sich ein Fass auf die Weide und füllen mehrere Becken mit Wasser voll. Wir haben jedoch Angst, dass sich unsere Schafe an den Becken tot drücken.

Bis zum nächsten Mal,

Eure Brina

Mehr aus dem Leben von Brina erfährst Du hier.

>> Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden in den sozialen Medien! <<

Schreibe einen Kommentar