• Home
  • /
  • Allgemein
  • /
  • Selbst gebaut: Mit dem Akkuschrauber Bodenproben ziehen
Alle sechs Jahre sind Bodenproben zu ziehen. Ist es wieder soweit, hält sich die Begeisterung meist in Grenzen. Ein Beispiel, wie diese Prozedur einfacher gehen kann, zeigt der Testlandwirt von agrarheute.

Selbst gebaut: Mit dem Akkuschrauber Bodenproben ziehen

Alle sechs Jahre sind Bodenproben zu ziehen. Ist es wieder soweit, hält sich die Begeisterung meist in Grenzen. Ein Beispiel, wie diese Prozedur einfacher gehen kann, zeigt der Testlandwirt von agrarheute.

Josef Müller aus Dachau zieht die Bodenproben mit einer Eigenbaulösung aus Akkuschrauber und Erdbohrer. Dazu hat sein Mitarbeiter Niklas einen Prototyp konstruiert. Mittig in eine stabile Kunststoffkiste hart er ein Loch gebohrt und darauf ein Eisenrohr mit 33 mm Innendurchmesser geschraubt. Links und rechts am Behälter hat der Tüftler lange Schrauben angebracht, damit die Kiste mit den Füßen fixiert werden kann. Zusätzlich hat er einen Holzstab montiert, der den Bohrer hält und gleichzeitig zum Tragen der Kiste dient. Den passenden Erdbohrer mit 100 cm Länge und 30 mm Durchmesser hat Niklas im Internet bestellt. „Auf leichtem und mittelschwerem Boden funktioniert die Vorrichtung hervorragend. Bei schwerem Boden bohren wir entsprechend langsamer und mit wenig Druck“, sagt Josef Müller.

Weitere Lösungen und Informationen für Deinen Betrieb liest Du in der Novemberausgabe von agrarheute Pflanze+Technik. Du kennst agrarheute noch nicht? Dann hol Dir jetzt Dein kostenloses Probeheft!

agrarheute-Pflanze+Technik-November-2018
Hier gehts zum kostenlosen Probeheft!

>> Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit Deinen Freunden! <<

Schreibe einen Kommentar