Der Rollenkonflikt spielt bei der Hofnachfolge eine große Rolle. Er birgt Potenzial für viele Missverständnisse und kann somit viele Probleme verursachen. So weit, so gut. Aber was ist denn ein Rollenkonflikt eigentlich genau. Damit hat sich Christina eingehend beschäftigt.

Was ist eigentlich ein Rollenkonflikt

Der Rollenkonflikt spielt bei der Hofnachfolge eine große Rolle. Er birgt Potenzial für viele Missverständnisse und kann somit viele Probleme verursachen. So weit, so gut. Aber was ist ein Rollenkonflikt eigentlich genau? Damit hat sich Christina eingehend beschäftigt.

Christina kommt von einem landwirtschaftlich-gastronomischen Hof, hat ihren Bachelor in Betriebswirtschaftslehre in der Tasche und steht nun vor der Frage aller Fragen: "Soll ich den Betrieb übernehmen oder nicht?" Auf Hofheld nimmt sie Dich mit auf den Weg zu ihrer Entscheidung, inklusive Sackgassen, Umwegen, Pannen, Schnellstraßen und wunderbaren Ausblicken.

Christina aus Nordrhein-Westfalen

Hallo ihr fleißigen Hofhelden,

in meinem letzten Hofheld-Beitrag konntet Ihr lesen, wie ich auf mein Bachelorarbeitsthema „Rollenkonflikte im Generationswechsel bei Familienunternehmen – Chancen und Risiken“ gekommen bin. Dabei war mir besonders wichtig, ein fesselndes Thema zu wählen, das mir zugleich auch einen Mehrwert für die zukünftige Entscheidung bringen sollte.

Nachdem ich für mich ein Verständnis der drei Kernbegriffe – Familienunternehmen, Generationswechsel und Rollenkonflikt – entwickelt habe, konnte ich zum eigentlichen Kern meiner Arbeit vordringen.

Die Krux eines Familienunternehmens

Kommen wir nun aber einmal zum Eingemachten, schließlich ist das von mir gewählte Thema für Euch, liebe Hofhelden, nicht sonderlich uninteressant 😉. Wie schon im letzten Beitrag angedeutet, überschneiden sich im Familienbetrieb die Bereiche der „Familie“ und der des „Unternehmens“. Dass dies Probleme mit sich bringen kann, ist vor allen Dingen darin begründet, dass in diesen zwei verschiedenen Bereichen unterschiedlichen Werte wichtig sind. Ein Beispiel: Während in unseren Familien die Beziehungen lebenslänglich sind, kann die unternehmerische Beziehung jederzeit aufgekündigt werden. Schließlich bleiben Eure Eltern immer Eure Eltern, Eure Chefs bleiben aber nicht unbedingt lebenslang Eure Chefs. Auch sind in den Bereichen verschiedene Werte von großer Bedeutung. So spielen in der Familie sogenannte Soft Facts wie Liebe, Zusammengehörigkeit und Fürsorge eine große Rolle, im Unternehmen eher Hard Facts wie Gewinne, Umsatzzahlen und Kosten. Ihr könnt Euch sicherlich vorstellen – habt es evtl. sogar schon selbst erlebt – dass das Handeln im Sinne der Werte beider Bereiche stets schwierig erscheint, jedoch nicht unmöglich ist 😉

Wenn wir uns nun den Begriff des Generationswechsels bzw. der Nachfolge anschauen, lässt dieser eine einfachere Definition vermuten. Aber Obacht! Auch dieser Begriff unterliegt Voraussetzungen. Wenn Ihr Euch das Bild einmal anschaut, wird das vielleicht klar. Man spricht in der Literatur also nur dann von einer Nachfolge, wenn die führende Position ein Familienmitglied ist und das ganze in einem Familienbetrieb stattfindet.

Der Rollenkonflikt spielt bei der Hofnachfolge eine große Rolle. Er birgt Potenzial für viele Missverständnisse und kann somit viele Probleme verursachen. So weit, so gut. Aber was ist denn ein Rollenkonflikt eigentlich genau. Damit hat sich Christina eingehend beschäftigt.

Die Unternehmensnachfolge. Quelle: Hauser et al., 2010, S. 9.

Der nun schwerpunktmäßig thematisierte Rollenkonflikt kann in unterschiedlicher Art auftauchen. Damit Ihr nun nicht einschlaft und weiter interessiert meinen Beitrag lest, fasse ich mich nun gerne kurz und beschreibe nur den Konflikt, den ihr selbst bestimmt am besten kennt: Den sogenannten Inter-Rollenkonflikt.

Der Inter-Rollenkonflikt

Dabei entsteht ein Konflikt, indem ich als Rollenempfängerin – gleichzeitig Kind und Juniorunternehmerin – zwei unterschiedliche Nachrichten erhalte. Von meinen Eltern bekomme ich die Freiheit das zu tun, was mir Spaß und mich glücklich macht. Gleichzeitig hegen meine Eltern in der Rolle als (Senior-)Unternehmer den Wunsch, dass ihr selbst aufgebauter Betrieb weitergeführt wird. Somit bin ich als Person zwei unterschiedlichen Meinung ausgesetzt und bin – natürlich – überfordert. Welche ist wichtiger und welche soll ich zuerst erfüllen? Sind überhaupt beide gleichzeitig zu erfüllen?

Der Rollenkonflikt spielt bei der Hofnachfolge eine große Rolle. Er birgt Potenzial für viele Missverständnisse und kann somit viele Probleme verursachen. So weit, so gut. Aber was ist denn ein Rollenkonflikt eigentlich genau. Damit hat sich Christina eingehend beschäftigt.

Der Inter-Rollenkonflikt zwischen Vater und Seniorunternehmer. Quelle: Ingenrieth

Hier möchte ich aber noch einmal einschieben, dass ich als Tochter und mögliche Nachfolgerin, DIESEM Rollenkonflikt nicht ausgesetzt war. Denn meine Eltern haben mir glücklicherweise nie das Gefühl gegeben, unseren Betrieb in die nächste Generation führen zu müssen. Vielmehr habe ich die Erfahrung des Rollenkonfliktes in Situationen gemacht, in denen ich mit meiner Mutter und gleichzeitig Chefin zusammengearbeitet habe. Dabei komm das gleiche Phänomen zum Tragen, dass ich nicht einschätzen konnte, aus welcher Rolle sie gerade agiert. Agiert sie als Chefin, muss ich als Angestellte reagieren. Agiert sie als Mutter, darf ich als Tochter antworten. Ihr seht also – eine seeeehr undurchschaubare und fast unumgängliche Situation.

Probleme lassen sich nie ausschalten

Nun habt ihr einen kurzen Eindruck davon bekommen, mit welchen Inhalten ich mich mehr als 3 Monate beschäftigt habe 😊. Im nächsten Beitrag komme ich dann endlich zum – wahrscheinlich auch für Euch – interessantesten Teil, in dem ich mögliche Hilfestellungen vorstelle, die einen solchen Rollenkonflikt umgehen können. Denn allen Beteiligten muss während eines solch wichtigen Prozesses wie dem Generationswechsel klar sein, dass eine Vorbereitung und eine Sensibilisierung immens wichtig sind. Die möglichen Probleme aber nie in Gänze ausgeschaltet werden können.

Daher bleibt offen und mutig auf Eurem Weg und lasst Euch nicht unterkriegen!!!

Herzliche Frühlingsgrüße vom Niederrhein zu Euch!

Eure Christina

 

Instagram-LogoFolge uns auch auf Instagram und werde Teil der Hofheld-Community!

Schreibe einen Kommentar