• Home
  • /
  • Allgemein
  • /
  • Prüfungsvorbereitung mit Niels: Die Pflanzenschutzspritze
Niels-Erik Petersen erklärt Dir im vierten Teil seiner Prüfungsvorbereitung für angehende Landwirte, was Du in der Prüfung über die Pflanzenschutzspritze wissen musst.

Prüfungsvorbereitung mit Niels: Die Pflanzenschutzspritze

Niels-Erik Petersen erklärt Dir im vierten Teil seiner Prüfungsvorbereitung für angehende Landwirte, was Du in der Prüfung über die Pflanzenschutzspritze wissen musst.

Moin Leute,

heute geht’s im Azubi-Blog um die Pflanzenschutzspritze. Ich denke, sie ist das Schreckgespenst aller Azubis in der Prüfung und der Grund, warum einige durchfallen. Man kann ja mit der Pflanzenschutzspritze auch ziemlich viel Schaden anrichten. Das wichtigste ist, dass Ihr in der Prüfung auf jeden Fall Handschuhe tragt und die Unfallverhütungsvorschriften einhaltet.

Die Prüfung beginnt damit, dass Ihr eine Pflanzenschutzmaßnahme planen sollt. Dafür sind ein Kanister mit einem Mittel und die Skizze eines Schlags vorgegeben. Bei der Planung müsst ihr dann natürlich die verschiedenen Auflagen berücksichtigen:

  • NW (Naturhaushalt Wasser)
  • NT (Naturhaushalt Nichtzielorganismen)
  • NG (Naturhaushalt Grundwasser)
  • NB (Naturhaushalt Bienen)

Aus diesen Auflagen müsst Ihr Euch die zu den länderspezifischen Mindestabständen zusätzlichen flexiblen Abstandsauflagen (Abstand u. Abdriftminderung) erarbeiten und Fahrstrategien für den Feldrand und für den Schlag überlegen.

Habt ihr die Strategie erstellt geht es daran, die richtige Düse auszuwählen, die Pflanzenschutzspritze an den Schlepper anzubauen und einzustellen. Aber das erkläre ich Euch im Video:

Beim nächsten Mal geht es dann um den Pflug.

Bis denn,

Niels

Instagram-LogoFolge uns auch auf Instagram und werde Teil der Hofheld-Community!

Aufmacherfoto: Feuerborn

Schreibe einen Kommentar