Da Weinverkostungen in Präsenz aufgrund von Corona ausfallen müssen, übertragen Mara und Konditorin Rebekka eine gemeinsame, langjährige Veranstaltung ins Digitale. Die erste Ausgabe von "Schokolade und Wein" kam so gut an, dass die zweite Ausgabe im Februar folgt.

Online-Tasting: Schokolade und Wein

Da Weinverkostungen in Präsenz aufgrund von Corona ausfallen müssen, übertragen Mara und Konditorin Rebekka eine gemeinsame, langjährige Veranstaltung ins Digitale. Die erste Ausgabe von „Schokolade und Wein“ kam so gut an, dass die zweite Ausgabe im Februar folgt.

Liebe Hofheld-Community!

Ich hoffe, Ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet. Für mich persönlich war der Jahreswechsel (wie wohl für die meisten von Euch) sehr unspektakulär. Wir haben gut gegessen und ein paar schöne Weine aufgemacht und dann war plötzlich der 1. Januar 2021.

Der Dezember war sehr kurzweilig bei uns, da doch viele Aktionen spontan entstanden sind und ich einige Firmen-Weihnachtsfeiern mit einer Online-Weinprobe begleiten durfte. Manche Termine sind sehr kurzfristig entstanden und so danke ich wirklich der DHL, dass die Pakete alle so reibungslos ankamen. Da soll mal jemand meckern …

Handgemachte Spezialitäten von echten Fachfrauen

Außerdem hatten wir am 29.12. unsere erste Ausgabe von „Schokolade und Wein online“. Rebekka ist gelernte Konditorin und hat mit ihrer Familie ein Café im Schwarzwald. Dort stellt sie, neben den Kuchen fürs Café, auch Schokolade und Pralinen selbst her und bietet hierzu auch Workshops an. Ihre Familie stammt ursprünglich aus unserem Ort Ensingen, wir gingen gemeinsam zur Schule, und wir veranstalten seit knapp drei Jahren „Schokolade und Wein“ zusammen; normalerweise bei uns in der Vinothek oder in ihrem Café in Bad Wildbad.

Da Weinverkostungen in Präsenz aufgrund von Corona ausfallen müssen, übertragen Mara und Konditorin Rebekka eine gemeinsame, langjährige Veranstaltung ins Digitale. Die erste Ausgabe von "Schokolade und Wein" kam so gut an, dass die zweite Ausgabe im Februar folgt.

Das Event „Schokolade und Wein“ veranstalten Mara (links) und Rebekka bereits seit einigen Jahren. Foto: Walz

Es macht mir persönlich unglaublich viel Spaß, da wir beide zwei junge Frauen sind, die ihr Handwerk von Grund auf erlernt haben, hier richtige Fachfrauen sind, das Wissen gut rüberbringen können und dazu esse ich ja auch unglaublich gern Schokolade. Perfekte Kombi!

Wegen Corona mussten wir schon zwei Präsenz-Termine im November und Dezember ins neue Jahr verschieben (und hoffen, dass sie dann stattfinden dürfen). Und nach vielen Überlegungen haben wir uns ans Online-Format gewagt.

Unterschiede zwischen Präsenz- und Onlineveranstaltung

Die Kunden bestellten im Vorfeld die Schokolade und den Wein nach Hause. Je nach Personenanzahl konnte man die Pakete kleiner oder größer gestalten und so war für alle gesorgt. Dazu haben wir noch ein paar Rezepte für herzhaftes Essen beigelegt, da man so einen Abend nicht mit leerem Magen starten sollte.

Via Zoom haben wir die Möglichkeit, unsere Erzählungen noch mit Bildern zu unterlegen. Das ist wirklich ein Vorteil der Online-Veranstaltung und wir versuchen, das künftig auch in Präsenz zu übernehmen. Wir hatten drei Weine und sechs Schokoladen. In Präsenz bieten wir meist sieben Kombinationen an, das scheiterte beim Online-Event jedoch an der Kalkulation. Auf dem Weingut haben wir nur 0,75 L Flaschen und davon sieben zu verschicken, das macht das Paket deutlich zu teuer.

Da Weinverkostungen in Präsenz aufgrund von Corona ausfallen müssen, übertragen Mara und Konditorin Rebekka eine gemeinsame, langjährige Veranstaltung ins Digitale. Die erste Ausgabe von "Schokolade und Wein" kam so gut an, dass die zweite Ausgabe im Februar folgt.

Wein und Schokoladen hat Mara den Teilnehmern im Vorfeld zugeschickt. Foto: Walz

Zudem kommt bei vielen Teilnehmer:innen dann sicher die Frage auf „Wir sind aktuell nur zwei Personen im Haus, wann sollen wir denn sieben Weine leertrinken?“. Für mich als Winzerin war es etwas schwierig, mich dann auf drei Weine zu reduzieren, aber ich bin ganz zufrieden mit der Auswahl.

Schokolade und Wein: Zweiter Termin im Februar

Zwischen dem ersten und zweiten Wein waren die Teilnehmer:innen alle noch etwas verhalten. Ich hatte dann schon Sorge, dass wir viel zu schnell mit der Veranstaltung fertig sind, aber nach etwas Zeit wurde die Stimmung lockerer und wir kamen in einen guten Austausch. Für mich sind die Fragen immer sehr, sehr wichtig. Hier zeigt sich, was ich noch ausführlicher oder anschaulicher erklären soll und auch, welche Themen die Verbraucher:innen gerade beschäftigen. So gibt’s also wieder spannenden Input für die Arbeit bei der Landjugend.

Da Weinverkostungen in Präsenz aufgrund von Corona ausfallen müssen, übertragen Mara und Konditorin Rebekka eine gemeinsame, langjährige Veranstaltung ins Digitale. Die erste Ausgabe von "Schokolade und Wein" kam so gut an, dass die zweite Ausgabe im Februar folgt.

Das erste Online-Tasting „Schokolade und Wein“ war ein voller Erfolg. Foto: Walz

Insgesamt sind Rebekka und ich wirklich zufrieden mit dem Event. Es hat Spaß gemacht, wir haben neue Kunden erreichen können und, was ich gerade sehr wichtig finde, man bleibt im Gespräch. Es war sogar so gut, dass wir Anfang Februar einen neuen Termin anbieten. Ich bin gespannt, wie das läuft!

Seit Anfang des Jahres sind wir nun wieder im Weinberg unterwegs und jetzt geht auch die Arbeit bei der Landjugend wieder (online) los. Was uns hier beschäftigt, berichte ich Euch bald.

Liebe Grüße,

Mara

Instagram-LogoFolge uns auch auf Instagram und werde Teil der Hofheld-Community!

Schreibe einen Kommentar