• Home
  • /
  • Allgemein
  • /
  • Darum widmet LaBrassBanda Junglandwirten einen Song
In ihrem neuen Song „Discobauer“ stellt die bayerische Gypsy-Brass-Combo LaBrassBanda die Junglandwirte in den Mittelpunkt. Warum, das hat uns Sänger Stefan Dettl exklusiv verraten.

Darum widmet LaBrassBanda Junglandwirten einen Song

In ihrem neuen Song „Discobauer“ stellt die bayerische Gypsy-Brass-Combo LaBrassBanda die Junglandwirte in den Mittelpunkt. Warum, das hat uns Sänger Stefan Dettl exklusiv verraten.

Sie machen Volksmusik, und dann wieder doch nicht. Mit Blasmusik und Lederhosn halten sie an Traditionen fest, und dann wieder doch nicht. Seit 2007 mischen LaBrassBanda aus dem bayerischen Übersee die Musikwelt mit ihrer einzigartigen Mischung aus Volksmusik, Rock, Punk, Dub, HipHop und Techno auf. Ihre Fans lieben sie dafür. Am 24. Juli 2020 erscheint bereits ihr fünftes Studioalbum „Danzn“. Heute – quasi gerade eben – wurde daraus das Lied „Discobauer“ veröffentlicht, in dem Junglandwirte im Mittelpunkt stehen. LaBrassBanda-Frontmann Stefan Dettl verrät uns die Hintergründe dazu und was Landwirtschaft für ihn bedeutet.

Stefan, bei Eurem neuen Album „Danzn“ wird die Natur ein wichtiges Thema sein und im Song „Discobauer“ hebt ihr besonders die Junglandwirte hervor. Warum?

In letzten Jahren interessieren sich immer mehr Menschen für den Umgang mit der Natur und was da so alles passiert. Dabei spielen die Bauern natürlich eine wichtige Rolle, die einen super Job machen und sich wahnsinnig Mühe geben. Auf Tour kommen wir immer wieder mit Landwirten ins Gespräch, dürfen Höfe kennenlernen und kriegen mit, was die alles draufhaben und sich einfallen lassen. Dafür arbeiten sie viel und sind sehr fleißig, ähnlich wie wir Musiker.

Findest Du, Junglandwirtinnen und Junglandwirte werden im Allgemeinen unterschätzt?

Ich kann mir schon vorstellen, dass viele Leute die Bauern unterschätzen und dass viele gar nicht wissen, was alles dazugehört, um den Betrieb am Laufen zu halten. Man muss wirtschaftlich denken, muss in Biologie, Mathe und Physik fit sein und muss sich einfach in vielen Berufen auskennen. Ich finde es wichtig, dass die Leute das mitkriegen, damit die Wertschätzung gegenüber den Bauern wieder größer wird.
In ihrem neuen Song „Discobauer“ stellt die bayerische Gypsy-Brass-Combo LaBrassBanda die Junglandwirte in den Mittelpunkt. Warum, das hat uns Sänger Stefan Dettl exklusiv verraten.

Stefan Dettl ist mit seinen 70 Obstbäumen schon überfordert, sagt er, und hat nicht nur deshalb großen Respekt vor allen richtigen Landwirten. Foto: David Königsmann

Was bedeutet Landwirtschaft für Dich?

Ich selbst habe 70 Obstbäume und etwas Kleinvieh daheim. Immer wenn ich zuhause bin, kümmere ich mich darum und allein das überfordert mich (lacht). Ich habe einfach total Respekt vor den richtigen Landwirten, die alle Herausforderungen lässig und nachhaltig mit der Natur zusammen hinkriegen.

War es Euch deshalb auch wichtig, beim Video zu „Discobauer“ mit echten Landwirten statt mit Models zu arbeiten?

Ja genau. Im Video hat ja die Alina von alinas.landleben mitgemacht, das war ganz unkompliziert. Generell fasziniert mich beim Videodreh immer, wie Menschen, die sich noch nicht kennen, zusammenkommen und dann gemeinsam etwas Schönes entsteht. Da blüht mein Herz dann immer auf.

Das war ja nicht Euer erstes Video, beim dem Landwirtschaft Thema ist, richtig?

Stimmt, wir haben mal ein komplettes Konzert im Kuhstall spielen dürfen. Im Vorfeld haben wir uns mit dem Bauern unterhalten und dabei viel über Kühe gelernt und wie die Musik mit den Kühen zusammenspielt. Wir haben am Anfang ganz leise gespielt, um sie nicht zu erschrecken, die waren aber total neugierig und sind hergekommen oder sind auch weggegangen, wenn sie die Musik nicht so angesprochen hat. Die einen sind halt Reggea-Kühe, die anderen stehen eher auf Techno. Es macht total Spaß, dazuzulernen und hinter die Kulissen zu blicken.

Welche Botschaft hast Du für unsere Hofheldinnen und Hofhelden?

Ich find das voll lässig, wie sich die jungen Bauern öffnen und nicht nur uns, sondern auch alle anderen mitnehmen und zeigen, was man in der Landwirtschaft für Fertigkeiten haben muss. Lasst die Leute weiterhin teilhaben an Eurem Superjob und zeigt, was Ihr leistet. Dann lernen sie das auch, mehr wertzuschätzen.

Beitragsbild: David Königsmann

Instagram-LogoFolge uns auch auf Instagram und werde Teil der Hofheld-Community!

Schreibe einen Kommentar