• Home
  • /
  • Allgemein
  • /
  • So funktioniert der Bedienhebel von John Deere
Der neue John Deere 6230R lässt sich mit dem neuen CommandPRO-Bedienhebel steuern. agrarheute hat ihn 600 Stunden lang getestet und erklärt Funktionsweise und Neuheiten.

So funktioniert der Bedienhebel von John Deere

Der neue John Deere 6230R lässt sich mit dem neuen CommandPRO-Bedienhebel steuern. agrarheute hat ihn 600 Stunden lang getestet und erklärt Funktionsweise und Neuheiten.

Endlich hat ihn auch John Deere: den Multifunktionshebel. Doch das Warten hat sich gelohnt, finden die Experten von agrarheute. Sie finden den Bedienhebel CommandPRO mehr als gelungen. Er liegt gut in der Hand und die Bedienung lässt sich schnell erlernen.

Dennoch wurde das Rad nicht von Grund auf neu erfunden. Wer nach vorne drückt, beschleunigt; nach hinten wird verzögert. Das Beschleunigungsverhalten lässt sich mittels Druckknopf auf dem CommandPRO in drei Stufen anpassen. Drückt man den Hebel nach rechts, aktiviert der Pilot einen der beiden Tempomaten.

Der neue John Deere 6230R lässt sich mit dem neuen CommandPRO-Bedienhebel steuern. agrarheute hat ihn 600 Stunden lang getestet und erklärt Funktionsweise und Neuheiten.

Der CommandPRO ist der neue Bedienhebel des John Deere 6230R. Foto: Holzhammer

Drückt man den Joystick ganz nach vorne durch, beschleunig der John Deere automatisch auf die eingestellte Maximalgeschwindigkeit. Zieht man ihn ganz nach hinten, geht der 6230R in den aktiven Stillstandmodus; er verzögert von allein so lang, bis er steht. Ganz ohne Kupplung oder Bremse. Aber Vorsicht: die Anhängerbremsen werden nicht angesteuert, deshalb sollte mit Anhänger immer mit der Bremse verzögert werden. Der Taster befindet sich rechts neben dem Joystick – und links daneben der Taster für die Getriebeneutralstellung.

Auf der Rückseite ist die Aktivierungstaste für den Fahrrichtungswechsel verbaut. Einfach Hebel nach links drücken und gleichzeitig die Aktivierungstaste drücken. Natürlich kannst du Richtung auf immer noch am Lenkradhebel wechseln.

Rangiermodus und frei belegbare Tasten

Völlig neu ist beim CommandPRO der Rangiermodus. Hierfür drückst Du den Joystick ganz nach links. Dann bewegt sich der 6230R durch vor- und zurückdrücken im Geschwindigkeitsbereich zwischen 2 und 5 km/h.

Neu sind auch die elf frei belegbaren Tasten und Kippschalter auf dem Bedienhebel. Für sie gibt es eine Standardzuweisung ab Werk oder du kannst die Einstellungen völlig individuell für unterschiedliche Fahrer oder Geräte abspeichern. Zudem kannst Du das Vorgewendemanagement iTEC, das Lenksystem und ISOBUS-Geräte über den CommandPRO bedienen.

Zusätzlich zum neuen Bedienhebel hat der 6230R deutlich mehr Power unter der Haube, mehr Hubleistung und ein angepasstes Getriebe. Was agrarheute davon hält, verraten Dir die Kollegen im agrarheute Magazin Juli 2019. Blätter doch mal rein!

Weitere spannende Informationen findest Du auf agrarheute.com und in der Juliausgabe von agrarheute.

Cover-agrarheute-Juli-2019

WhatsApp-LogoMelde Dich jetzt für den WhatsApp-Newsletter an und bekomme die aktuellen Beiträge von Hofheld bequem aufs Handy!

 

Schreibe einen Kommentar