Es ist ja immer wieder schön, die eigenen Produkte weiterzuverarbeiten. Das dachte sich auch Bloggerin Brina, und machte aus den Holunderbeeren von ihrem Lehrbetrieb Schnaps.

Hausgemachter Holunderlikör

Es ist ja immer wieder schön, die eigenen Produkte weiterzuverarbeiten. Das dachte sich auch Bloggerin Brina, und machte aus den Holunderbeeren von ihrem Lehrbetrieb Likör.

Brina berichtet über ihre Ausbildung und ihr Leben in der elterlichen Schäferei.

Brina berichtet über ihre Ausbildung und ihr Leben in der elterlichen Schäferei.

Hey Hofhelden,

heute gibt es mal etwas ganz anderes von mir. Und zwar gibt es heute ein Rezept für einen selbst gemachten Holunderschnaps, den haben wir auf meinem Lehrbetrieb gemacht.

Zuerst müsst ihr natürlich Holunder pflücken gehen und die Beeren abpuhlen. Dann kocht ihr daraus ca. 2,5 Liter Saft und danach benötigt ihr folgene Zutaten:

  • 2,5 Liter Holunderbeerensaft
  • 1 kg Zucker
  • 1 Zimtstange
  • 1 Vanillestange
  • Saft von 2 Zitronen
  • 1 Flasche 54 prozentiger Rum ( 0.75 l)

Es ist ja immer wieder schön, die eigenen Produkte weiterzuverarbeiten. Das dachte sich auch Bloggerin Brina, und machte aus den Holunderbeeren von ihrem Lehrbetrieb Schnaps.

Ihr bringt den Holundersaft mit der Zimt-und Vanillestange kurz zum Kochen und gebt nach dem Aufkochen den Saft der Zitronen zu. Den Saft ca 5 Minuten abkühlen lassen, natürlich zwischendurch immer mal rühren, und die Flasche Rum dazugeben.

Nun habt ihr schon einen Holunderschnaps und müsst ihn nur noch abfüllen. Dafür würde ich ihn nochmal durchsieben, um Rückstände vorher abzufangen und um eine klare Flüssigkeit zu haben. Das ganze hat grob ausgerechnet noch ca. 12-13% Alkohol.

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachmachen,

Eure Brina

>> Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit Deinen Freunden! <<

Schreibe einen Kommentar