Vergangene Woche ist es bei Friderike auf dem Hof rund gegangen. Ein Bagger hat den fast 40 Jahre alten Güllepott abgerissen. Friderike erzählt Dir mehr dazu.

Weg mit dem Güllepott

Vorletzte Woche ist es bei Friderike auf dem Hof rundgegangen. Ein Bagger hat den fast 40 Jahre alten Güllepott abgerissen. Friderike erzählt Dir mehr dazu.

Milchviehhalterin Friderike aus Niedersachsen.

Milchviehhalterin Friderike aus Niedersachsen.

Liebe Helden vom Land,

letztens war ganz schön was los bei uns auf dem Hof. Ein Bagger hat unseren fast 40 Jahre alten Güllepott dem Erdboden gleich gemacht. Dieser Güllebehälter wurde 1981 Für unseren damaligen Kuhstall mit 50 Plätzen gebaut und hat uns gute Dienste geleistet.

Damals hatten wir unseren Kuhstall noch direkt am Wohnhaus und unsere Kühe standen dort auf Spalten. Doch der Pott ist in die Jahre gekommen und wir vertrauten dem Beton nicht mehr so ganz, daher lagern wir dort schon seit 2 Jahren keine Gülle mehr darin.

Vergangene Woche ist es bei Friderike auf dem Hof rund gegangen. Ein Bagger hat den fast 40 Jahre alten Güllepott abgerissen. Friderike erzählt Dir mehr dazu.

Stück für Stück reißt der Bagger den Güllebehälter ein. Foto: privat

Unser neue Güllepott im Vergleich zum alten umfasst 2.ooo m³ der kleine nur 400 m³. Aber gerade in den letzten Jahren, durch das verrückte Wetter, war es immer gut zu wissen, dass man im Notfall dort noch Gülle unterbringen kann. Doch nun haben wir uns entschieden den alten Pott abzureißen und den frei gewordenen Platz für etwas Neues zu nutzen.

Vergangene Woche ist es bei Friderike auf dem Hof rund gegangen. Ein Bagger hat den fast 40 Jahre alten Güllepott abgerissen. Friderike erzählt Dir mehr dazu.

Der Güllepott wird dem Erdboden gleich gemacht. Foto: privat

Unter anderem Bekommt mein Käsewagen einen neuen Parkplatz und wir werden eine Art Waschplatz kreieren, aber wie genau das aussehen wird, wissen wir noch nicht. Es war auf jeden Fall ziemlich spannend zu beobachten, wie der Bagger Stück für Stück den Beton „ weggeknabbert“ hat und dieses so große Gebilde, was einfach schon immer dort stand, einfach verschwinden lässt. Jetzt muss man sich auch erst mal an den neuen An-, und Ausblick gewöhnen, aber wie heißt es so schön: nichts ist so stetig wie der Wandel.

Habt Euch wohl,

Eure Friderike

Instagram-LogoFolge uns auch auf Instagram und werde Teil der Hofheld-Community!

Schreibe einen Kommentar