Ingrid macht viele ihrer Lebensmittel aus regionalen und saisonalen Zutaten selbst. Einige ihrer Rezepte stellt sie Dir hier vor. Heute zeigt Sie Dir, wie Du einen Frühlingsaufstrich und ein Bärlauchsalz einfach selber machen kannst.

Hol Dir den Frühling aufs Brot

Heute zeigt Dir Ingrid, wie Du einen Frühlingsaufstrich und Kräutersalz einfach selber machen kannst.

Ingrid aus Niederösterreich.

Ingrid aus Niederösterreich.

Grias eich meine Lieben 🙂

Der Frühling ist bereits in vollen Zügen zu genießen. Die Zeit zu Hause am Hof wird von uns genossen und auch am Betrieb genutzt. Wie immer sind wir nicht nur draußen, sondern auch in der Küche fleißig, denn es gibt nicht nur Regionales sondern auch Saisonales auf unserem Esstisch. Wenn Du einen Sauerrahm, Joghurt oder Topfen/Quark im Kühlschrank hast, bist Du bei meinen Aufstrichen, die ich Dir nach und nach zeige, auf der sicheren Seite 🙂

Ingrid macht viele ihrer Lebensmittel aus regionalen und saisonalen Zutaten selbst. Einige ihrer Rezepte stellt sie Dir hier vor. Heute zeigt Sie Dir, wie Du einen Frühlingsaufstrich und ein Bärlauchsalz einfach selber machen kannst.

Für den Aufstrich brauchst Du ca. 4 Radieschen. Foto: privat

Ich versuche Dir so gut es geht die österreichischen wie auch deutschen Begriffe aufzuschreiben, um die Rezepte für alle im deutschsprachigen Raum so einfach wie möglich zu gestalten. Heute gibt’s von mir einen leckeren …

Frühlingsaufstrich

Mein Rezeptvorschlag:

Die Radieschen einfach mit dem Messer kleinschneiden und in eine Schüssel geben. Hast Du z.B. ein Gerät dazu so wie ich eine Gewürzmühle, dann kannst Du sie auch dort kleinhacken. Danach einfach alle Zutaten gut vermischen und schon bist du in kürzester Zeit ganz schnell fertig 🙂

Ingrid macht viele ihrer Lebensmittel aus regionalen und saisonalen Zutaten selbst. Einige ihrer Rezepte stellt sie Dir hier vor. Heute zeigt Sie Dir, wie Du einen Frühlingsaufstrich und ein Bärlauchsalz einfach selber machen kannst.

Bei dem Rezept kannst Du mit den Zutaten sehr gut variieren. Foto: privat

Du kannst hier mit Zutaten sehr gut variieren. Wenn Du deinen Aufstrich eher fester möchtest, dann nimmst du einfach etwas mehr vom Topfen / Quark. Ich persönlich mag den Joghurtgeschmack sehr gerne und vor allem macht er den Aufstrich sehr cremig. Sauerrahm ist da sehr ähnlich dennoch auch etwas fester als Joghurt.

Ich esse diesen Aufstrich am liebsten zum Bauernbrot zum Frühstück oder zur Jause! Hier hab ich ein tolles Rezept von einer Österreichischen Bäuerin, für ein mega gutes Bauernbrot! Er macht sich auch sehr gut als Dipsauce für Soletti oder Chips – Hier würde ich eher mit Sauerrahm und Topfen /Quark empfehlen. Du kannst ihn auch als Sauce beim Grillen servieren: zu Koteletts und Würsten ist er ein geschmackliches Highlight. Wenn dD verschiedene Kräutersalze zuhause hast, zögere nicht, sie auch zu verwenden. Sie geben deinem Aufstrich den totalen Pfiff! Ich hab hier mein Bärlauchsalz verwendet.

Ingrid macht viele ihrer Lebensmittel aus regionalen und saisonalen Zutaten selbst. Einige ihrer Rezepte stellt sie Dir hier vor. Heute zeigt Sie Dir, wie Du einen Frühlingsaufstrich und ein Bärlauchsalz einfach selber machen kannst.

Der Aufstrich schmeckt besonders gut zum Bauernbrot. Foto: privat

Bärlauchsalz

(wieder so ein ungefährer Richtwert)

  • 100 g etwas gröberes Salz
  • 500 g Bärlauch

Bärlauch wie beim Bärlauchpesto pürieren, auf ein Backblech aufstreichen und bei 50°C ca. 3 Stunden im Rohr trocknen lassen. Mehrmals etwas umrühren und fertig. Ich habs dann nochmal durch meine Gewürzmühle gelassen, damit es schön fein ist.

Und so funktionerts mit allen Kräutersalzen die du machen möchtest. Wenn du z.B einen Schnittlauchaufstrich machst funktionierts genau so. Probier Dich durch dein Gemüsefach und trau dich auch, nicht alles genau nach Rezept zu machen was das Kochen betrifft.

Ingrid macht viele ihrer Lebensmittel aus regionalen und saisonalen Zutaten selbst. Einige ihrer Rezepte stellt sie Dir hier vor. Heute zeigt Sie Dir, wie Du einen Frühlingsaufstrich und ein Bärlauchsalz einfach selber machen kannst.

Auch als Sauce zu Würste schmeckt der Aufstrich. Foto: privat

Bleibt gesund meine Lieben & „wos ma gern mog, schmeckt a guat “

Lg Ingrid

Instagram-LogoFolge uns auch auf Instagram und werde Teil der Hofheld-Community!

Schreibe einen Kommentar