Frühling: Basti freut sich, endlich wieder auf seinen Feldern unterwegs zu sein. In den letzten Wochen hat er sich darum gekümmert, seine Felder für die Saat vorzubereiten und mit der Aussaat den Grundstein für die Ernte 2021 zu legen.

Frühjahrsaussaat auf dem Bauernhof Horn

Frühling: Basti freut sich, endlich wieder auf seinen Feldern unterwegs zu sein. In den letzten Wochen hat er sich darum gekümmert, seine Felder für die Saat vorzubereiten und mit der Aussaat den Grundstein für die Ernte 2021 zu legen.

Blogger-Porträt-Sebastian-Basti-Horn

Geflügelhalter Basti aus NRW.

Hallo Hofhelden,

endlich ging es wieder raus auf die Felder. Die Zwischenfrucht wurde eingearbeitet, wir haben gegrubbert und die nächste Kultur ausgesät. Bei uns im Betrieb ist dies besonders spannend, da wir einen relativ hohen Anteil an sogenannten Sommerungen haben.

Frühling: Basti freut sich, endlich wieder auf seinen Feldern unterwegs zu sein. In den letzten Wochen hat er sich darum gekümmert, seine Felder für die Saat vorzubereiten und mit der Aussaat den Grundstein für die Ernte 2021 zu legen.

Zunächst gals es, die Zwischenfrucht einzuarbeiten. Foto: Sebastian Horn

Dies ist bei uns aus mehreren Gründen so.

  1. Wir legen sehr viel Wert auf die Zwischenfrucht, da sie den Boden auflockert und einiges an wertvollem organischem Material zur Humusbildung auf dem Acker lässt.
  2. Wir haben eine sehr weite Fruchtfolge und somit auch mehrere Sommerungen im Anbau, auch dies dient zur Erholung des Bodens.
  3. Wir haben viele Leguminosen im Anbau, da wir diese im eigenem Hühnerfutter verwerten.

Bei uns versuchen wir grundsätzlich pfluglos zu Arbeiten. Um dennoch die Zwischenfrüchte vernünftig einarbeiten zu können, arbeiten wir vorher mit einer sogenannten Messerwalze. Diese zerkleinert die Pflanzenbestandteile, sodass sie mit dem Grubber eingearbeitet werden können.

Die schönsten Bilder der Aussaat 2021 siehst Du in der Bildergalerie von agrarheute.

Vor- und Nachteile der Leguminosen

Danach wird gegrubbert und direkt gesät, der Boden wird kaum offen liegen gelassen. Nach der Saat folgt bei den Erbsen und Ackerbohnen lediglich eine Pflanzenschutzmaßnahme zur Unkrautregulierung und eventuell eine Überfahrt mit Komposttee.

Frühling: Basti freut sich, endlich wieder auf seinen Feldern unterwegs zu sein. In den letzten Wochen hat er sich darum gekümmert, seine Felder für die Saat vorzubereiten und mit der Aussaat den Grundstein für die Ernte 2021 zu legen.

Nach dem Grubbern und Walzen ging’s ans Säen. Foto: Sebastian Horn

Das ist der riesen Vorteil bei den Leguminosen, da sie im Anbau äußerst pflegeleicht sind. Leider gestaltet sich die Vermarktung oftmals nicht so einfach wie gedacht. Wenn man sie nicht selber verwerten kann, ist ein Anbau meist unrentabel, was sehr schade ist.

Bis zum nächsten Mal,

Euer Basti

Schreibe einen Kommentar