Die Leidenschaft für die Landwirtschaft wird oft von der Familie weitergegeben. Woher Fräulein Deeres Leidenschaft kommt und warum sie sich in der Öffentlichkeitsarbeit für die Landwirtschaft einsetzt, berichtet sie hier.

Leidenschaft für die Landwirtschaft

Die Leidenschaft für die Landwirtschaft wird oft von der Familie weitergegeben. Woher Fräulein Deeres Leidenschaft kommt und warum sie sich in der Öffentlichkeitsarbeit für die Landwirtschaft einsetzt, berichtet sie hier.

Biolandwirtin Julia alias Fräulein Deere aus Bayern.

Biolandwirtin Julia alias Fräulein Deere aus Bayern.

Hallo meine Lieben,

Vor ein paar Tagen habe ich euch gefragt, was eure Leidenschaft ist und wer euch diese näher gebracht hat. Die meisten von euch haben mir auf Instagram geantwortet, dass ihre Leidenschaft die Jagd und oder die Landwirtschaft ist. Weitergegeben wird es ganz häufig von Familie insbesonders von Eltern oder Großeltern.

Die Leidenschaft für die Landwirtschaft wird oft von der Familie weitergegeben. Woher Fräulein Deeres Leidenschaft kommt und warum sie sich in der Öffentlichkeitsarbeit für die Landwirtschaft einsetzt, berichtet sie hier.

Früh übt sich. Foto: privat

Kennt ihr Keller Steff? Er singt in seinem Lied „Bulldogfahrer“:

Ja ob beim Heign oder beim ruckwärts über d‘ Auffahrt aufi reib’m,
Ja Bulldogfahrn werd oiwei g’fährlich bleib’m, (….)
Da brauchst an Bulldogfahrer, der des Ganze dirigiert.
Da brauchst an Bulldogfahrer, ja der sein Handwerk ko.

Sinngemäß übersetzt heißt das:

Ja ob beim Heu machen oder beim Rückwärts die Auffahrt hochfahren,
Traktor fahren wird immer gefährlich sein. (…)
Da braucht man einen Traktorfahrer der das dirigiert.
Da brauchst einen Traktorfahrer, der sein Handwerk versteht.
Die Leidenschaft für die Landwirtschaft wird oft von der Familie weitergegeben. Woher Fräulein Deeres Leidenschaft kommt und warum sie sich in der Öffentlichkeitsarbeit für die Landwirtschaft einsetzt, berichtet sie hier.

Fräulein Deere steht zu ihrer Liebe zur Landwirtschaft. Foto: privat

Bei mir hat den Grundstein für meine Liebe zur Landwirtschaft mein Opa gelegt. Meine Mama kommt von einem Betrieb Mitten in der schönen Holledau, meine Schwester und ich haben nahezu jede freie Minute auf dem Bauernhof verbracht. Für mich war mein Opa wie der im Lied besungene Opa. Besonders in der heutigen, für die Landwirtschaft schwierige Zeit finde ich es gut und wichtig zu der Liebe zur Landwirtschaft zu stehen und dafür zu kämpfen.

Auch wenn meine Großeltern es mit dem Internet nicht so haben, fanden sie es toll, dass sich junge Menschen für die Landwirtschaft einsetzen. Wir brauchen Nachwuchs in der Branche und damit unser Kind noch „etwas“ zum Übernehmen hat, setzte ich mich gern in der Öffentlichkeitsarbeit ein. Ein paar Ideen schwirren in meinem Kopf rum – seid gespannt!

Eure Fräulein Deere

Instagram-LogoFolge uns auch auf Instagram und werde Teil der Hofheld-Community!

Schreibe einen Kommentar