Basti kauft jedes Jahr für die Fütterung seiner Milchkühe besonders kurzgeschnittes Stroh zu. Vor kurzem hat er eine neue Lieferung davon bekommen. Im Blog erklärt er, warum die Ballen anders zu handhaben sind, wie normale Strohballen.

Die Crux mit dem Feincut-Stroh

Basti kauft jedes Jahr für die Fütterung seiner Milchkühe besonders kurzgeschnittes Stroh zu. Vor kurzem hat er eine neue Lieferung davon bekommen. Im Blog erklärt er, warum die Ballen anders zu handhaben sind, wie normale Strohballen.

YouTube-Spezialist Basti Bützler.

YouTube-Spezialist Basti Bützler.

Hallo Hofhelden,

ich bekomme jedes Jahr von einem Strohhändler Finecut-Stroh, das ich zum Füttern brauche und das ganz klein geschnitten ist. Die Ballen sind 2 Meter lang und somit 50 cm kürzer als normal. Außerdem sind sie nicht ganz so einfach zu handeln, weil sie schnell auseinanderbrechen. Das habe ich mal auf Video festgehalten. Darin seht Ihr auch, wie voll die Halle ist. Es geht quasi nichts mehr rein.

Bis bald,

Euer Basti

WhatsApp-LogoMelde Dich jetzt für den WhatsApp-Newsletter an und bekomme die aktuellen Beiträge von Hofheld bequem aufs Handy!

Schreibe einen Kommentar