Schonmal von monkey piss gehört? Von lodged crops oder head gasket? Nein? Keine Panik, Niko hat die Begriffe, die man für eine Erntesaison in Australien braucht und nicht unbedingt parat hat, zusammengefasst.

Farmwords-Lexikon

Schonmal von monkey piss gehört? Von lodged crops oder head gasket? Nein? Keine Panik, Niko hat die Begriffe, die man für eine Erntesaison in Australien braucht und nicht unbedingt parat hat, zusammengefasst.

Niko Ziegler bloggt über seine landwirtschaftliche Erfahrungen im In- und Ausland.

Niko bloggt über seine landwirtschaftliche Erfahrungen im In- und Ausland.

Hi ihr Hofhelden,

als ich in Australien war, kam in mir während der ersten Erntetage an mancher Stelle natürlich die Angst vor dem „Hääää, was will der von mir?“ auf. Meine Position auf dem Überladewagen war die Schnittstelle zwischen sechs Dreschern und drei bis fünf Trucks. Meistens hatte ich noch einen zweiten Überlader auf dem Acker, ab und zu musste ich die 6 Erntemaschinen auch alleine managen. Ohne Funkkommunikation beinahe unmöglich.

Hier und da kann es dann zu kleinen Verständigungsproblemen kommen. Besonders wenn der Erntekapitän seine Anweisungen in verkorkstem „Outbackdialekt“ in ein rauschendes Funkgerät nuschelt. Glücklicherweise hatte ich bereits einige Tage gemeinsam mit dem Vorarbeiter gearbeitet und kannte seinen Redeart bereits recht gut.

Schonmal von monkey piss gehört? Von lodged crops oder head gasket? Nein? Keine Panik, Niko hat die Begriffe, die man für eine Erntesaison in Australien braucht und nicht unbedingt parat hat, zusammengefasst.

Ohne Funk geht bei der Ernte in Australien gar nichts. Foto: privat

Schwierigkeiten bereiteten mir jedoch immer wieder meine französischen Kollegen, deren Akzent über Funk quasi gar nicht zu verstehen war. Nach einigen Tagen hatte ich aber den Dreh raus und wurde zum Dolmetscher der Ernte. Wir nutzten sogar einen zweiten, separaten Funkkanal, in dem ich den anderen Erntehelfern ab und zu auf Deutsch den Plan erklären konnte.

Lasst Euch auf keinen Fall abschrecken, nur weil Euer Englisch „not the yellow from the egg“ ist. Nutzt Euren Traum von der Auslandsreise als Motivation für den Englischunterricht oder schaut ab und zu mal einen englischen Film mit deutschen Untertiteln, dann klappt das schon.

Neben Englischgrundkenntnissen, die wir ja alle in der Schule mehr oder weniger gut lernen, benötigt man in der Ernte natürlich einige Fachbegriffe für den landwirtschaftlichen Bereich. Hier möchte ich eine Hilfestellung geben und für euch ein kleines Farmwords- oder Harvestlexikon mit Wörtern und Redewendungen aufstellen, die man so nicht unbedingt parat hat. Um zu erfahren, welche die deutsche Übersetzung einem Wort ist, klickt einfach auf das entsprechende Bild.

Viel Spaß damit und bis bald,

Niko

Schreibe einen Kommentar