• Home
  • /
  • Allgemein
  • /
  • Begrünt oder brach – deshalb gibt’s im Weinbau unterschiedliche Fahrgassen
Warum sind auf den Weinbergen manche Gassen begrünt und andere nicht? Winzer Andi erklärt Dir das in seinem neuesten Vlog.

Begrünt oder brach – deshalb gibt’s im Weinbau unterschiedliche Fahrgassen

Warum sind auf den Weinbergen manche Gassen begrünt und andere nicht? Winzer Andi erklärt Dir das in seinem neuesten Vlog.

Blogger-Porträt-Andreas-Andi-Luff

Winzer Andi aus Rheinhessen.

Ei guude,

vielleicht ist es Euch schonmal aufgefallen, dass auf einem Weinberg manche Gassen begrünt sind und andere nicht. Das hat verschiedene Gründe.

Die Grasgasse …

  • … bietet uns Winzern einen festen Untergrund zum Laufen oder Fahren,
  • … dient dazu, die Wuchskraft zu dimmen, da sie der Rebe Nährstoffe und Wasser klaut …
  • … ist ein Erosionsschutz, damit z.B. bei Starkregen der Boden nicht weggespült wird.

Die offene Gasse …

  • … ist unter anderem da, um Wachstumsschübe zu erzeugen,
  • … bietet Platz für eine Herbst- oder Winterbegrünung, um den Humusgehalt im Weinberg zu steigern.

Da das in der Kürze bestimmt noch ein paar Fragezeichen aufwirft, erklär ich Euch das jetzt mal genauer im Video:

Bis dann,

Euer Andi

Instagram-LogoFolge uns auch auf Instagram und werde Teil der Hofheld-Community!

Schreibe einen Kommentar