Die wichtigsten bundesweiten Termine und Fristen

Auch in 2019 warten spannende Veranstaltungen auf Euch – wie die Agritechnica, die Öko-Feldtage und die Verleihung des Ceres Awards. Darüber hinaus gibt es viele wichtige Termine, die eingehalten werden müssen. Wir haben eine Übersicht für Euch.

Januar

1. Januar: Beginn des Stilllegungszeitraums von Brachflächen und ökologischen Vorrangflächen

10.– 11.Januar: LTU Landtechnische Unternehmertage in Würzburg

14. Januar: Antibiotikameldung in der HIT- und Antibiotikadatenbank

15. Januar: Ende der Sperrfrist für Festmist von Huf- und Klauentieren sowie Kompost

15. Januar: Fristende für Stichtagsmeldung Tierbestand am 1. Januar an HIT (Schweine, Schafe, Ziegen)

18.–27. Januar: Internationale Grüne Woche in Berlin

21. Januar: Farm & Food Kongress in Berlin

31. Januar: Ende der Güllesperrfrist (außer Frist wurde verschoben)

Februar

16. Februar: Beginn von Bodenbearbeitung und Einsaat nach Zwischenfrucht auf ökologischen Vorrangflächen

19.–20. Februar: DLG-Wintertagung in Hannover

März

31.März: Meldefrist für die Abgabe von Wirtschaftsdünger an andere Betriebe und den Import von Wirtschaftsdünger

31. März: Bewerbungsschluss für den CeresAward auf www.ceresaward.de

April

1. April: Beginn des Mulch- und Mähverbots auf freiwillig stillgelegten Flächen (Brachen)

1. April: Fristende zur aktiven Begrünung von Brachflächen und Streifen auf ökologischen Vorrangflächen

Mai

15.Mai: Ende des Aussaatzeitraums für Leguminosen auf ökologischen Vorrangflächen

15. Mai: Fristende für den Antrag auf EU-Agrarförderung: Basisprämie bzw. Direktzahlungen, Greening, Ausgleichszulagen, etc.

31. Mai: Letzter Termin zur kürzungsfreien Änderung des Sammelantrags auf EU-Agrarförderung

Juni

30. Juni: Fristende für die nachträgliche Anzeige- und Erklärungspflicht für Steuerentlastungen (Formular 1462) oder die Befreiung von der Anzeige- und Erklärungspflicht (Formular 1463) (wichtig für Agrardieselrückerstattung)

30. Juni: Ende des Mulch- und Mähverbots auf freiwillig stillgelegten Flächen (Brachen)

Juli

3.–4. Juli: Öko-Feldtage in Frankenhausen; Anmeldeschluss für Aussteller ist der 31. Dezember 2018

14. Juli: Antibiotikameldung in der HIT- und Antibiotikadatenbank

August

1. August: Ende des Mulch- und Mähverbots auf freiwillig stillgelegten Flächen (Brachen)

September

30.September: Fristende für den Agrardieselrückvergütungsantrag

Oktober

1.Oktober: Fristende für die Aussaat von Zwischenfruchtmischungen auf ökologischen Vorrangflächen

16. Oktober: Preisverleihung des CeresAwards

November

1. November: Beginn der Güllesperrfrist auf Grünland (auf Ackerland mit Ernte der letzten Kultur auf dem Feld)

10.–16. November: Agritechnica in Hannover

16. November: Frist für das Mindestmaß an Bewirtschaftung, damit landwirtschaftliche Flächen für Agrarförderung gelten

Dezember

15. Dezember: Sperrfrist für Festmist von Huf- und Klauentieren sowie Kompost (bis 15. Januar)

31. Dezember: Fristende für den Antrag auf Stromsteuerentlastung nach § 9b StromStG (Formular 1453)

 

Einen Überblick darüber, was sich in diesem Jahr 2019 ändert und welche Gesetze in Kraft treten, lest Ihr in der aktuellen Ausgabe der argrarheute oder unter www.aheu.inof. Du kennst agrarheute noch nicht? Dann hol Dir jetzt Dein kostenloses Probeheft!


Hier gehts zum kostenlosen Probeheft!

>> Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit Deinen Freunden! <

Schreibe einen Kommentar