• Home
  • /
  • Allgemein
  • /
  • Die Landfrauen räumen auf der Bullenauktion ab
Lea und Nadine waren letzte Woche auf der Bullenauktion. Die letzte der Rinderallianz, die vor den Maßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Krise stattfand. Zum Glück für die beiden, die den Tag sehr erfolgreich abschlossen.

Die Landfrauen räumen auf der Bullenauktion ab

Lea und Nadine waren letzte Woche auf der Bullenauktion. Die letzte der Rinderallianz, die vor den Maßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Krise stattfand. Zum Glück für die beiden, die den Tag sehr erfolgreich abschlossen.

Die Mecklenburger Landfrauen Laura, Lea und Nadine.

Die Mecklenburger Landfrauen Laura, Lea und Nadine.

Moin aus dem hohen Norden,

am 11. und 12. März fand die jährliche Bullenauktion in Karow statt. Zu unserem Glück fand die Auktion noch statt, denn wir konnten mit unseren Tieren den 1a und 1b Sieg, in der jeweiligen Altersklasse erringen

Bei der Autkion wurden diverse Rassen gezeigt. Wir, Lea und Nadine, waren als Vorsteller bei Fleckvieh und Charolais vertreten. Hauptsächlich geht es bei der Bullenauktion um die Endkörung, also die Bewertung in Typ, Bemuskeltung und Skelett. Die optimalen Werte sind je nach Rasse unterschiedlich.

Lea ist mit ihrem ersten eigenen Bullen auf die Auktion gefahren und gewann nicht nur den 1a Platz, sondern konnte ihren Weihnachtsbullen Santa Claus auch noch für unglaubliche 5.500 Euro an den Mann bringen, bzw. in dem Fall sogar an einen bekannten Züchter verkaufen.

Lea und Nadine waren letzte Woche auf der Bullenauktion. Die letzte der Rinderallianz, die vor den Maßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Krise stattfand. Zum Glück für die beiden, die den Tag sehr erfolgreich abschlossen.

Mit Santa Claus stellte Lea ihren ersten eigenen Bullen auf der Auktion vor. Foto: privat

Nadine präsentierte drei Bullen vom Betrieb Marco Radloff, die auch in gute Betriebe für gutes Geld verkauft wurden.

Lea und Nadine waren letzte Woche auf der Bullenauktion. Die letzte der Rinderallianz, die vor den Maßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Krise stattfand. Zum Glück für die beiden, die den Tag sehr erfolgreich abschlossen.

Auch Nadine stellte drei Bullen vor – und hatte sichtlich Spaß dabei. Foto: privat

Alles in allem hatten wir viel Freude die beiden Tage über. Die Stimmung am Auktionstag war wie immer atemberaubend spannend und ist jedes Jahr einen Besuch wert. Dies war die letzte nicht abgesagte Veranstaltung der Rinderallianz, was noch ein Grund mehr war sich zu freuen, wie wir fanden.

Wo Schatten ist, muss auch immer Licht sein, also bleibt gesund.

Lea und Nadine von den Mecklenburger Landfrauen

Instagram-LogoFolge uns auch auf Instagram und werde Teil der Hofheld-Community!

Schreibe einen Kommentar