• Home
  • /
  • Allgemein
  • /
  • Auf die Probe gestellt: Felix zieht Bodenproben

Auf die Probe gestellt: Felix zieht Bodenproben

Felix hat auf seinen Flächen vor kurzem Bodenproben gezogen – und zwar nicht nur, weil es Vorschrift ist, das alle 6 Jahre zu tun. Denn die Bodenproben helfen ihm bei der Planung der Nährstoffe. Daher hat er gleich auf zwei unterschiedliche Methoden gemessen.

Blogger-Porträt-Felix-Schwenk

Milchviehhalter Felix aus Baden-Württemberg.

Hallo liebe Hofhelden,

für uns in der Landwirtschaft, sind unsere Äcker und Wiesen ja besonders wichtige Produktionsfaktoren, da sie die Grundlage bilden für die spätere Versorgung unserer Tiere. Um deshalb über die Grundnährstoffversorgung unserer Böden Bescheid zu wissen und auch im Rahmen der Düngeverordnung und der Nmin-Untersuchung, haben wir in diesem Jahr Bodenproben auf den von uns bewirtschafteten Flächen gezogen. Heute möchte ich Euch erzählen, wie wir dabei vorgegangen sind.

Bodenproben ziehen: Zwei unterschiedliche Methoden

Je nachdem was mit der Probe untersucht werden soll, gibt es zwei unterschiedliche Vorgehensweisen bei der Ziehung von Bodenproben. Man unterscheidet …

  • … die Ziehung für die Untersuchung der Grundnährstoffe im Boden
  • … und die Ziehung im Rahmen der Nmin-Untersuchung.

Wir haben uns gedacht, wenn wir eh schon dabei sind, können wir auch direkt beide Proben ziehen und so eine komplette Übersicht über unsere Böden erhalten.

Die Ermittlung der Grundnährstoffe

Um die Proben für die Ermittlung der Grundnährstoffe korrekt zu ziehen müssen die folgenden Punkte beachtet werden:

  • Die Schläge müssen in Teilschläge zwischen einem und drei Hektar eingeteilt werden.
  • Auf jedem Teilschlag werden 16 Bodenproben an unterschiedlichen Stellen gezogen, hier variiert die Tiefe der Probenziehung zwischen Acker (25 bis 30 cm) und Grünland (etwa 15 cm).

Im Anschluss werden die 16 unterschiedlichen Proben, des Schlages in einem Eimer vermischt und in ein Labor eingesendet, um dort die Analyse vorzunehmen.

Die Ermittlung von Nmin

Die Bodenproben-Entnahme im Rahmen von Nmin ist da schon etwas aufwendiger. Hier ist die grundlegende Vorgehensweise analog der Grundnährstoffanalyse. Allerdings müssen hier je drei Proben aus unterschiedlichen Bodentiefen gezogen werden, je Probe auf jedem Schlag. Die vorgeschriebenen Probetiefen sind dabei wie folgt:

  • 0 bis 30 cm
  • 30 bis 60 cm
  • 60 bis 90 cm
Felix hat auf seinen Flächen vor kurzem Bodenproben gezogen - und zwar nicht nur, weil es Vorschrift ist, das alle 6 Jahre zu tun. Denn die Bodenproben helfen ihm bei der Planung der Nährstoffe. Daher hat er gleich auf zwei unterschiedliche Methoden gemessen.

Wer Bodenproben ziehen will, muss erstmal den Bohrstock in den Boden kriegen. Foto: Felix Schwenk

Anschließend werden die Proben je Bodentiefe miteinander vermischt, abgefüllt und ins Labor gesendet. Ihr könnt euch vielleicht vorstellen, dass das Ziehen der Proben mit dem Bohrstock und dem Eimer ganzschön anstrengend war.

Welchen Sinn hat das Ziehen von Bodenproben?

Zum einen ist das Ziehen der Proben in Deutschland Vorschrift und sollte alle 6 Jahre erfolgen. Darüber hinaus sind unsere Böden – wie am Anfang schon erwähnt – sehr wichtig für uns, da wir darauf die Nahrung für unsere Tiere anbauen.

Felix hat auf seinen Flächen vor kurzem Bodenproben gezogen - und zwar nicht nur, weil es Vorschrift ist, das alle 6 Jahre zu tun. Denn die Bodenproben helfen ihm bei der Planung der Nährstoffe. Daher hat er gleich auf zwei unterschiedliche Methoden gemessen.

Die Bodenproben sind wichtig, um den Pflanzen – dem Futter für seine Kühe – die richtigen Nährstoffe zuzuführen. Foto: Schwenk

Durch die Analyse können wir besser und gezielter planen, welche Nährstoffe wir dem Boden zuführen müssen, um so weiterhin das gesunde Wachstum unserer Pflanzen gewährleisten zu können. Außerdem haben wir die Nmin bzw. die Stickstoffproben gezogen, um unsere Gewässer zu schützen und eine Überdüngung unserer Flächen mit Stickstoff zu vermeiden.

Wie ist es bei Euch, habt Ihr in diesem Jahr auch schon Bodenproben gezogen?

Bis bald,

Euer Felix

Instagram-LogoFolge uns auch auf Instagram und werde Teil der Hofheld-Community!

Schreibe einen Kommentar