Erinnerst Du Dich noch an unsere Snapchatterin Mary? Sie wollte von der Hofheld-Community wissen, wie sie ihren neu gekauften Bock nennen soll. Nun, er wurde auf den Namen Hofheld getauft. Ab sofort berichtet er aus seinem Leben - mit Mary als Sprachrohr.

Bockgeschichten: Ein Bock namens Hofheld

Erinnerst Du Dich noch an unsere Snapchatterin Mary? Sie wollte von der Hofheld-Community wissen, wie sie ihren neu gekauften Bock nennen soll. Nun, er wurde auf den Namen Hofheld getauft. Ab sofort berichtet er aus seinem Leben – mit Mary als Sprachrohr.

Hallo liebe Hofhelden,

ich bin der Schafbock Hofheld und ab jetzt blogge ich ab und zu für euch, was bei mir im Stall so geboten ist. Zu meiner Person: ich bin ein schneeweißer gekörter Bergschafbock und bringe mit meinen zehn Monaten schon stattliche 82 Kilo auf die Waage. Ich wohne auf einem kleinen Hof mit insgesamt 500 Schafen direkt an den Alpen.

Erinnerst Du Dich noch an unsere Snapchatterin Mary? Sie wollte von der Hofheld-Community wissen, wie sie ihren neu gekauften Bock nennen soll. Nun, er wurde auf den Namen Hofheld getauft. Ab sofort berichtet er aus seinem Leben - mit Mary als Sprachrohr.

Hallo, ich bin der Schafbock Hofheld. Foto: privat

Ihr fragt euch sicher, wie ich zu meinem mega coolen Namen gekommen bin.

Alles fing damit an, dass ich auf einem Bockmarkt zusammen mit 70 anderen Böcken versteigert werden sollte. Trotz meiner 1A Bewertung (bin ja schließlich ein astreiner Typ) gab es leider nur ein einziges Gebot für mich. Warum mich sonst niemand wollte, ist mir bis heute ein Rätsel. So bin ich also zu meiner jetzigen Besitzerin Mary gekommen, die zu dieser Zeit Snapchatterin für Hofheld war. Die Namensgebung fiel ihr ziemlich schwer. Aber zum Glück hat sie dann die Snapchatter gebeten ihr Vorschläge zu machen. Da waren schon lustige Sachen dabei, das könnt ihr mir glauben!

Mit Abstand der beste war Hofheld. Ein Name der mich super beschreibt. Ein Hofheld – genau das bin ich!

Derzeit teile ich mir mit meinem Kumpel Felix, einem gescheckten Bergschafbock, eine kleine Suite. Unsere Männer-WG hat fließend Wasser und täglich kommt der Zimmerservice, der frisches Stroh einstreut und zweimal täglich frisches Heu und Grassilage bringt, damit wir Kerle uns so richtig den Bauch vollschlagen können.

Erinnerst Du Dich noch an unsere Snapchatterin Mary? Sie wollte von der Hofheld-Community wissen, wie sie ihren neu gekauften Bock nennen soll. Nun, er wurde auf den Namen Hofheld getauft. Ab sofort berichtet er aus seinem Leben - mit Mary als Sprachrohr.

Meine Suite teile ich mir mit meinem Kumpel Felix (rechts). Foto: privat

Am besten gefällt es mir aber, wenn mein Frauchen uns besuchen kommt und uns beide so richtig verwöhnt. Gibt’s denn was schöneres als eine deftige Brotzeit und eine schöne Massage dazu??

Naja, im Großen und Ganzen habe ich mich sehr gut eingelebt und ich bin auch ganz zufrieden mit meiner neuen Unterkunft, aber eine Sache fehlt mir schon…. MÄDELS!

Ich meine, die pubertäre Phase habe ich mittlerweile hinter mir, ich bin schon ziemlich erwachsen geworden, aber das Vergnügen endlich zu einer netten Gruppe heißer Schafe zu dürfen und ein bisschen Spaß mit ihnen zu haben (ihr versteht, was ich meine 😉) hatte ich bisher noch nicht… Leider…..

Ich warte auf jeden Fall schon sehnsüchtig darauf und irgendwann, ich hoffe bald, wird endlich mein Tag kommen! Und dann können sich die Mädels aber auf was gefasst machen!

Ich halte euch auf dem Laufenden. Bis dahin haltet die Ohren steif

Euer Hofheld

Schreibe einen Kommentar