Zwischen Gülle und Geburtshilfe

Eine Frage des richtigen Timings: Unser Blogger Tobias berichtet über das Güllefahren im Februar.

Hofheld-Blogger Tobias berichtet für Dich vom Milchviehbetrieb.

Hofheld-Blogger Tobias berichtet für Dich vom Milchviehbetrieb.

Hallo ihr Lieben,

genau am Donnerstagmorgen passte der Nachtfrost mit-6 Grad für eine bodenschonende Güllegabe in die Getreidebestände, da es im Laufe des Tages auftauen sollte. Mittwoch hatte es zwar auch Nachtfrost – aber es war zweifelhaft, ob die Oberfläche tagsüber auftauen würde.

WhatsApp Image 2017-02-21 at 13.44.17

Freitag gab es 10 Liter Regen.

Jetzt ist es durch aktuelle Niederschläge bereits so feucht, dass  im Februar nicht mehr mit flächig tragfähigem Boden für eine bodenstrukturschonende Gülledüngung gerechnet werden kann.

Eine Punktlandung. Nicht zur rechten Zeit bedeutet nämlich unter Umständen, dass keine sinnvolle Güllegabe auf Getreide möglich ist.

WhatsApp Image 2017-02-21 at 13.43.48

Und wenn einen morgens um drei die Bettdecke nicht loslässt? Bereits um zehn Uhr hatte die Sonneneinstrahlung den bodenschützenden Frost erledigt. Dazwischen noch etwas Melkarbeit und eine Geburtshilfe…

Rien ne va plus!

Bis bald

Euer Tobias

 

 

Schreibe einen Kommentar