Schweißen gegen Altersschwäche

Inkontinenz ist mitunter ziemlich unangenehm. Das gilt für Mensch wie auch für Maschine. Daher bekommt der Futtermischwagen von Blogger Tobias Volkert eine Generalüberholung.

Hofheld-Blogger Tobias berichtet für Dich vom Milchviehbetrieb.

Hofheld-Blogger Tobias berichtet für Dich vom Milchviehbetrieb.

Hallo zusammen,

mein Futtermischwagen ist nun in die Jahre gekommen. Der „Alte“ ist mit der Zeit etwas zahnlos und inkontinent geworden – sprich: ich musste zwei kleine Löcher in der Behälterwand flicken.

 

WhatsApp Image 2017-03-27 at 08.27.03

Dank etwas Schweißkunst ist das Loch in der Futtermischwagenwand gestopft.

WhatsApp Image 2017-03-27 at 08.26.48

Und auch an dieser Stelle half das Schweißgerät gegen die Inkontinenz des Futtermischwagens.

Und auch dünnwandige Schneckenwindungen musste ich mithilfe von Blechen ausgebessern.

WhatsApp Image 2017-03-27 at 08.27.16

Bei den dünnhäutigen Schnecken habe ich ebenfalls nachgebessert.

Ein dritter Satz neuer Messer auf der unteren Mischschnecke komplettierte die Instandsetzung.

WhatsApp-Image-2017-03-27-at-08.26.27-768x1024

Ausgestattet mit neuen Messern ist der Futtermischwagen jetzt wieder richtig bissig.

Die alten, aber sehr scharfen, Messer wurden für die Reperatur demontiert, damit im Behälter gefahrlos gearbeitet werden konnte.

Und das wars heute auch schon von mir.

Bis zum nächsten Mal,

Euer Tobias.

One Comment

  • Reinhart

    22. November 2017 at 1:14

    Klasse wie du den Futtermischwagen wieder getrimmt hast. Erneuert könnte man sagen. Schweißen können lohnt sich auf jeden Fall gerade wenn man es so gut beherrscht wie du. Congrats.

    Ich hatte mal das vergnügen mehrere Schweißlehrgänge in meiner Lehre mit zumachen.
    Hat auf jeden Fall Spaß gemacht. Ich glaube der Hinweiß auf die richtige Bekleidung un sich gegen die Gefahren des Schweißens zu schützen würde noch gut hier reinpassen. 🙂

    Alles in allem tolle Arbeit und gute bebildert.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar