• Home
  • /
  • Allgemein
  • /
  • Anni’s Bauernbox: Direktvermarktung 2.0 für Landwirt und Verbraucher
Die 25-jährige Annika hatte eine Vision: sie wollte das Einkaufen beim Bauern für ihre Generation greifbar machen. Nach dem Motto "Machen macht den Unterschied" hat sie mit Anni's Bauernbox die Lösung dafür geschaffen. Hier erklärt sie, was dahintersteckt.

Anni’s Bauernbox: Direktvermarktung 2.0 für Landwirt und Verbraucher

Die 25-jährige Annika hatte eine Vision: sie wollte das Einkaufen beim Bauern für ihre Generation greifbar machen. Nach dem Motto „Machen macht den Unterschied“ hat sie mit Anni’s Bauernbox die Lösung dafür geschaffen. Hier erklärt sie, was dahintersteckt.

Mahlzeit,

von der Konsumentin zur Landwirtin zur Direktvermarktung von Lebensmitteln. Ich möchte genau wissen wo mein Essen herkommt. Das ist mein Leitgedanke, der mich bei der Auswahl meiner Lebensmittel begleitet und darauf habe ich meine Lösung gefunden – Anni´s Bauernbox.

Fangen wir mal ein paar Schritte vorher an; ich bin Annika, 25 Jahre alt und ausgebildete Landwirtin. Nein, ich bin nicht auf einem Hof groß geworden, die Fragen rund um mein Essen und meine Erfahrungen im Outback Arizonas haben mich auf den Weg gebracht, Landwirtin zu werden. Nach dem Fachabi für Sozial- und Gesundheitswesen bin ich nach Arizona auf eine Ranch gegangen und durfte dort – rückblickend erzählt – meinen Mentor Santiago kennenlernen. Er lehrte mir, mein Gemüse selbst anzubauen, die Felder mit Gras für die Pferde zu hegen und zu pflegen und legte den Grundstein für mein heutiges Wissen rund um mein Essen. Dort war nicht immer alles verfügbar und genau das hat mir das Bewusstsein und die Wertschätzung gegenüber meinem Nahrungsmittel zurückgegeben.

Kurze Wege und Transparenz

Ein etwas kürzerer Besuch des Agrarstudiums, eine landwirtschaftliche Ausbildung und zwei Jahre in der Nährstoffberatung haben mir gezeigt, wie vielfältig unsere Landwirtschaft ist und vor allem haben mir diese Erfahrungen Antworten auf meine offenen Fragen gegeben: Wie funktioniert landwirtschaftliche Produktion eigentlich? Stimmen die Bilder, die über die Landwirtschaft gezeigt werden? Nach welchen Kriterien sollte ich meine Lebensmittel auswählen? Das waren nur einige der Fragen, die ich mir immer wieder gestellt habe und auch teilweise noch immer stelle.

Daraus ergibt sich folgende Problemstellung: Wissen, wo mein Essen herkommt, bedarf einer kurzen Lieferantenkette bis zum Endkunden, über die gesamte Kette absolute Transparenz und die Produzenten am Anfang der Kette müssen offenlegen, wie sie produzieren. Nachhaltig soll es sein, also muss es aus der Region kommen und der Transport, der anfällt, sollte ökologisch sinnvoll gemeistert werden.

Was will der Verbraucher eigentlich wissen?

Wie erreiche ich das als Endkunde? Ich fahre direkt beim Bauern einkaufen! Doch habe ich da immer die Zeit und die logistischen Möglichkeiten zu? Wirkt es oftmals so, dass ich als Einkäufer das Gefühl habe, mit dem Klingeln an der Tür für Kartoffeln o.ä. ab Hof eine private Grenze zu überschreiten? Ist es nicht einfach auch bequemer, wenn ich alles an einem Ort bekomme und nicht eh noch in den Discounter muss, nachdem ich im Hofladen war?

Das sind Gedanken die nicht nur mir aufkommen. Die Antworten haben wir auch auf dem Roadtripagrar mitgenommen. Ein gemeinsames Projekt mit Thomas Fabry, “Was wollen die Verbraucher eigentlich wirklich von uns Landwirten wissen?“ unsere Dialogtour durch Deutschland. Hofheld hat darüber berichtet, vielleicht erinnerst Du Dich.

So wächst seit mehr als 2 Jahren die Idee in mir heran, das Einkaufen direkt beim Bauern für meine Generation greifbar zu machen. Diese Idee habe ich umgesetzt, denn ganz nach meinem Motto „Machen macht den Unterschied“ ist „Anni´s Bauernbox“ online gegangen.

Meine Vision hinter der Bauernbox ist es, den kleinen Betrieben zukünftig einen Markt zu bieten, individuelle Produktion zu unterstützen und mit dem einzigartigen Onlineauftritt die Verbindung zwischen Produkt und Produzent klar darzustellen.

Online einkaufen, direkt vom Bauern & in die Stadt geliefert bekommen. Lieferung mit dem Lastenrad nach Hause, Sammellieferungen an unsere Boxenstopps in der Stadt, kurze Wege, da die Produkte direkt aus der Region kommen, Pfandboxensystem, nachhaltige Verpackungen und und und … das sind nur einige Punkte, die die Bauernbox nachhaltig optimieren!

Meine Vision hinter der Bauernbox ist es, den kleinen Betrieben zukünftig einen Markt zu bieten, individuelle Produktion zu unterstützen und mit dem einzigartigen Onlineauftritt die Verbindung zwischen Produkt und Produzent klar darzustellen. Vertrauen und Dialog zwischen Konsumenten und Produzenten zu schaffen und so das Feedback wieder da erklingen lassen wo es hingehört. Unser Lebensmittel als Nahrungsmittel wahrzunehmen, wertzuschätzen und vor allem bewusst genießen.

Das ist mein Ziel & ich hoffe Du bist Teil der Lösung, ein Teil der Bauernbox. Schau gerne mal rein: www.bauernbox.com

Liebe Grüße aus der Box,

Anni

WhatsApp-LogoMelde Dich jetzt für den WhatsApp-Newsletter an und bekomme die aktuellen Beiträge von Hofheld bequem aufs Handy!

Schreibe einen Kommentar