Junglandwirte in Australien ziehen sich bei der Arbeit aus und posten Fotos davon auf einer Seite auf Instagram. Deren Erfolg will der Gründer nutzen, um gegen die hohe Selbstmordrate australischer Landwirte anzukämpfen.

Junglandwirte ziehen blank

Es begann mit einer Wette: der australische Junglandwirt Ben zog bei der Linsenernte blank, hüpfte in das Erntegut und postete das Bild auf Instagram. Seine Seite erfreut sich wachsender Beliebheit, die er mittlerweile dazu nutzt, um gegen die Selbstmordrate von Landwirten anzukämpfen.

Ben Brooksby ein 24-jähriger Landwirt aus Victoria, Australien, hat es geschafft, dass sich seine Kollegen für die Kamera ausziehen. Zuerst musste er aber selbst vorlegen.

Während der Ernte 2016 meinte seine befreundete Fotografin Emma Cross, er traue sich nicht, sich auszuziehen. Er lachte – und legte sich nackt in den Linsen-LKW.

Das Foto lud er anschließend in die sozialen Medien hoch und erhielt einige Reaktionen darauf. Ein Jahr danach säte er diese Linsen wieder aus und erinnerte sich an das Nackfoto von 2016 und wieviel Spaß er damit hatte. Kurzerhand erstellte er die Instagram-Seite The Naked Farmer. Die hat mittlerweile 29.600 Follower. Und Ben ist schon längst nicht mehr der einzige, der die Hüllen fallen lässt. Landwirte von überall her schicken Nacktfotos ein und hoffen, dass sie es auf die Seite schaffen.

Und natürlich auch Landwirtinnen:

Ben überlegte, wie er die Plattform nutzen kann, um der landwirtschaftlichen Gemeinschaft zu helfen. Er veröffentlichte für 2018 einen Kalender mit Motiven der Instagram-Seite, um Geld für Landwirte mit mentalen Problemen zu sammeln. Der Kalender für 2019 ist bereits in Arbeit. Und eine Unterwäschekollektion hat er auch designt.

Schreibe einen Kommentar