• Home
  • /
  • Allgemein
  • /
  • Japan-Tagebuch: Sightseeing mit Atombombe und Oktoberfest
In Hiroshima machten christoph und Martin einen Tagesausflug auf die Insel Mijyjima.

Japan-Tagebuch: Sightseeing mit Atombombe und Oktoberfest

Nach ganz viel landwirtschaftlichem Programm haben sich Christoph und Martin natürlich auch die Sehenswürdigkeiten Japans angesehen.

Die Hofhelden Christoph und Martin berichten von ihrem spannendem Alltag in Japan.

Die Hofhelden Christoph und Martin berichten von ihrem spannenden Alltag in Japan.

Hallo Zusammen,

hier sind wieder Christoph und Martin und wir beginnen nun offiziell unsere Sightseeing- Tour durch Japan.

In Japan besichtigten die Studenten Christoph und Martin das Atombombenmuseum und die Friedenshalle in Nagasaki.

Im Atombombenmuseum in Nagasaki. Foto: privat

Unsere erste Station war Nagasaki. Hier besichtigten wir das Atombombenmuseum und die Friedenshalle. Das war für uns sehr beeindruckend aber auch schrecklich zugleich.

Christoph-Martin-Japan-Nagasaki (2)
Christoph-Martin-Japan-Nagasaki (3)
Christoph-Martin-Japan-Nagasaki (4)

Bevor alle Fahrmöglichkeiten lahm gelegt werden, da ein Taifun das Land Japan heimsuchte, fuhren wir lieber vorher noch mit dem Highway-Bus nach Hiroshima.

Bevor sie der Taifun erreichte, fuhren die Hofhelden Christoph und Martin von Nagasaki weiter nach Hiroshima.

Bevor uns der Taifun erreichte, fuhren wir schnell weiter. Foto: privat

Der Stopp in Hiroshima begann für uns mit einer Reise zurück ins Jahr 1945: wir besuchten hier das Museum über den Atombombenangriff der USA. Der Dom ist noch original als Wahrzeichen und Gedenkstätte so stehen geblieben.

Christoph-Martin-Japan-Hiroshima-Atombombenmuseum (7)
Christoph-Martin-Japan-Hiroshima-Atombombenmuseum (5)
Christoph-Martin-Japan-Hiroshima-Atombombenmuseum (4)
Christoph-Martin-Japan-Hiroshima-Atombombenmuseum (2)

Über die brutale Gewalt der Atombombe waren wir sehr erstaunt. Wir könnten euch so viel erzählen aber das würde den Rahmen sprengen. Man sieht diesen Ort in sämtlichen Videos und Dokumentationen aber selbst vor Ort zu sein und zu erleben ist einfach heftig.

Anschließend besuchten wir mitten in Hiroshima das Oktoberfest. Wie wir uns zu präsentieren haben, war uns klar!
Lederhose check, Trachtenhemd check Haferlschuhe check. Wir hatten alles dabei!

Christoph-Martin-Japan-Hiroshima-Oktoberfest (4)
Christoph-Martin-Japan-Hiroshima-Oktoberfest (3)
Christoph-Martin-Japan-Hiroshima-Oktoberfest (2)
Christoph-Martin-Japan-Hiroshima-Oktoberfest (1)

Das Highlight war unser Weihenstephaner Bier, das wir das ein odere Mal auch zuhause genießen. Diesmal wars aber anders: mitten in Hiroshima auf dem Biertische mit hunderten Japanern. Obwohl. so anders wie auf der echten Wiesn wars dann doch nicht … 😉

Am nächsten Tag machten wir noch einen Tagesausflug auf die Insel Miyajima mit dem Berg Misen. Ich glaube die Bilder sagen mehr als ich Beschreiben könnte. War echt ein wahnsinnig schöner Tag!

Christoph-Martin-Japan_Mijyjima (20)
Christoph-Martin-Japan_Mijyjima (19)
Christoph-Martin-Japan_Mijyjima (18)
Christoph-Martin-Japan_Mijyjima (17)
Christoph-Martin-Japan_Mijyjima (16)
Christoph-Martin-Japan_Mijyjima (15)
Christoph-Martin-Japan_Mijyjima (14)
Christoph-Martin-Japan_Mijyjima (13)
Christoph-Martin-Japan_Mijyjima (12)
Christoph-Martin-Japan_Mijyjima (11)
Christoph-Martin-Japan_Mijyjima (10)
Christoph-Martin-Japan_Mijyjima (9)
Christoph-Martin-Japan_Mijyjima (8)
Christoph-Martin-Japan_Mijyjima (7)
Christoph-Martin-Japan_Mijyjima (6)
Christoph-Martin-Japan_Mijyjima (5)
Christoph-Martin-Japan_Mijyjima (4)
Christoph-Martin-Japan_Mijyjima (3)
Christoph-Martin-Japan_Mijyjima (2)
Christoph-Martin-Japan_Mijyjima (1)

Last but not Least durfte das Sightseeing in Tokyo natürlich nicht fehlen. Hier gibt es nichts, was es nicht gibt. Vom Cat- Kaffee wo man neben Kaffee trinken auch noch Katzen streicheln darf (natürlich kostet das alles), einen XXL Zoo mitten in der Stadt, bis hin zum Mega Disneyparadies und Pokemon Store. Sogar die ältere Genaration fährt voll auf Anime ab, unvorstellbar das bei uns in Deutschland erwachsene Menschen beim anstehen an der Kasse, Pokemon mit einem Nintendo DS spielen.

Christoph-Martin-Japan-Tokyo (7)
Christoph-Martin-Japan-Tokyo (6)
Christoph-Martin-Japan-Tokyo (5)
Christoph-Martin-Japan-Tokyo (4)
Christoph-Martin-Japan-Tokyo (3)
Christoph-Martin-Japan-Tokyo (2)
Christoph-Martin-Japan-Tokyo (1)
Christoph-Martin-Japan-Tokyo (8)

Nicht nur die größte Stadt sondern auch der größte Fischmarkt der Welt bekamen wir zu sehen, wo täglich 2.000 Tonnen Fisch verarbeitet werden. Echt beeindruckend. Leider waren wir eine Stunde zu spät um an einer Fischversteigerung teilzunehmen. Wer kann auch schon wissen, dass man um 3 Uhr nachts schon da sein muss. Naja 60 € Taxifahrt umsonst. Da die U-Bahn erst wieder ab 5 Uhr morgens fährt blieb nämlich nur eine Taxifahrt oder 1,5 Stunden Fußmarsch

Christoph-Martin-Japan-Tokyo (11)
Christoph-Martin-Japan-Tokyo (10)
Christoph-Martin-Japan-Tokyo (9)
Christoph-Martin-Japan-Tokyo (8)
Christoph-Martin-Japan-Tokyo (7)
Christoph-Martin-Japan-Tokyo (6)
Christoph-Martin-Japan-Tokyo (5)
Christoph-Martin-Japan-Tokyo (4)
Christoph-Martin-Japan-Tokyo (3)
Christoph-Martin-Japan-Tokyo (2)
Christoph-Martin-Japan-Tokyo (1)

Bars und Clubs rund um die Uhr geöffnet, Wolkenkratzer und die berühmte Kreuzung, die man aus einigen Filmen kennt und und und … das müsst ihr gesehen haben.

Die 4 Tage Tokyo waren voller Erlebnisse, jedoch waren wir froh das wir dann auch schon weiter in die Universität nach Niigata fuhren. So viel Menschen und so wenig Platz hat uns gereicht

Aus Niigata melden wir uns dann bald zum letzten Mal aus Japan. Bis dahin,

Christoph und Martin

Hier siehst Du, was Christoph und Martin bisher in Japan erlebt haben:

Japan-Tagebuch Teil 1: Im Land der aufgehenden Sonne

Hofhelden in Japan

Japan-Tagebuch: Im Land der aufgehenden Sonne

Konnichiwa! Unsere Hofhelden Christoph und Martin berichten für Dich aus dem Land der aufgehenden Sonne. Sie erzählen Dir, wie die Landwirtschaft und das Leben in Japan so sind.

2 comments

Japan-Tagebuch Teil 2: Wagyu und Delphine

Japan2

Japan-Tagebuch: Wagyu und Delphine

Unsere Hofhelden Christoph und Martin berichten von ihrer zweiten spannenden Woche aus Japan.

0 comments

Japan-Tagebuch Teil 3: Trekking-Tour und Riesen-Farm

In Japan nehmen sich Christoph und Martin auch Zeit, um sich das Land und seine Natur anzusehen.

Japan-Tagebuch: Trekking-Tour und Riesen-Farm

Christoph und Martin bekommen in Japan auch weiterhin viel zu sehen: von einer Wagyu-Farm mit eher australischen Ausmaßen bis hin zum unbekannten U-Boot.

0 comments

Japan-Tagebuch Teil 4: Kälber schleppen in luftigen Höhen

Christoph und Martin arbeiteten auf einer Wagy-Forschungsstation in den Bergen Japans.

Japan-Tagebuch: Kälber schleppen in luftigen Höhen

Nach Farmbesichtigungen und landwirtschaftlichen Konferenzen haben Christoph und Martin in Japan mal richtig angepackt.

0 comments

Schreibe einen Kommentar