Rinder auf der Weide

Blog: Alle meine Kälber

Im Sommer geht es für die Jungrinder von Hofheld-Bloggerin Fräulein Deere auf die Weide. Wie das abläuft berichtet sie Dir hier.

Hallo meine Lieben,

Julia Gillner alias Fräulein Deere, unsere Bloggerin!

Julia Gillner alias Fräulein Deere, unsere Bloggerin!

was habt Ihr so die letzte Woche gemacht? Wir haben unter anderem unsere weibliche Nachzucht auf die Weide gebracht. Bei uns kommen den Sommer und Herbst über alle weiblichen abgesetzten Tiere auf die Weide. Warum? So können sich zum einen die Mädels an die Weide gewöhnen, denn ab der Besamung kommen sie zu den Kühen und die gehen ja ebenso auf die Weide.

Die Jungrinder sollen sich an die Weide gewöhnen. Foto: privat

Die Jungrinder sollen sich an die Weide gewöhnen. Foto: privat

Zum anderen können die Kälber im Sommer ihrem Bewegungsbedürfnis nachkommen und sich durch den Einfluss des Wetters ihr Immunsystem stärken. Das Gras auf der Weide muss nicht gemäht, nicht transportiert und nicht gelagert werden. Dadurch ersparen wir uns sehr viel Arbeit und Kosten. Wichtig ist natürlich, dass die Kälber nicht einfach rauskommen und dann in fünf Monaten wieder reingeholt werden. Einen Unterstand, einen Futterstand in dem zugefüttert werden kann und ein Weidewasserfass gibt es bei uns.

Auf der Weide haben die Jungrinder alles, was das Herz begehrt. Foto: privat

Auf der Weide haben die Jungrinder alles, was das Herz begehrt. Foto: privat

Habt Ihr Eure Kühe, das Jungvieh und/oder die Kälber auf der Weide? Unsere Kälber sind 24 Stunden draußen, die Kühe können selber entscheiden. Wie habt Ihr das geregelt? Der diesjährige Weideaustrieb lief rasant ab: Anstatt gemütlich, wie sonst auch, den Weg vom Stall über den Hof zu gehen, sind die sieben jungen Damen im rasenden Galopp auf und über die Weide. Nach einer Stunde waren sie so erschöpft, dass sie dann zum Fressen übergegangen sind und uns aus einer liegenden Position beobachtet haben.

Trinkende Kühe

Erschöpft vom wilden Galopp. Foto: privat

In den Bergen ist der Weideauftrieb auf Alpen „normal“. Hier werden Milchkühe zweimal täglich gemolken – müssen also einen Melkstand oder Stall erreichen können. Jungrinder und Trockensteher können hingegen weiter weg und höher ins Gebirge aufsteigen.

Bis bald,

Eure Fräulein Deere

Schreibe einen Kommentar